Förderung von Jugendamt für Tagesmutter

3 Antworten

Liebe natalcia!

Die Eltern müssen noch in diesem Monat einen Zuschuss vom Jugendamt beantragen, wenn sie den ab Juni bekommen wollen! Rückwirkend wird nicht gezahlt. Und ab August beginnt das neue Kindergartenjahr. Da müssen sie denselben Antrag nochmal stellen, weil der ab August sonst automatisch erlischt! Habt ihr das in der Qualifikation nicht gehabt?!

Ob die Eltern allerdings einen Zuschuss bekommen, hängt von ihrem Einkommen ab. Da gibt es knallharte Grenzen. Das Einkommen müssen sie beim Jugendamt nachweisen. Wie hoch dann der Zuschuss sein wird, hängt von dem Kreis ab, in dem ihr wohnt. Jeder Kreis kocht da sein eigenes Süppchen. Z.B. bekommen in meinem Kreis die Eltern unterhalb der bestimmten Einkommensgrenze 1,30 Euro pro Stunde oberhalb einer bestimmten Stundengrenze der Betreuungskosten vom Amt, den Rest müssen sie selber tragen. Einen Kreis weiter bekommen die Eltern nur 0,50 Euro, woanders vielleicht gar nichts. Kommt drauf an, wo ihr wohnt!

Solange sie noch keinen Zuschuss bekommen, müssen sie dir bis einschließlich diesen Monat komplett alles selber bezahlen. Ihr habt einen Vertrag! Den müssen sie erfüllen. Wenn sie sich erst jetzt GEdanken über die Finanzierung machen, ist das nicht dein Problem.

Zahlen sie dir nicht die volle, vereinbarte Summe, ist das ein sofortiger Kündigungsgrund. Schade um die Eingewöhnungszeit. Lässt du dich jetzt belatschern, werden dir diese Eltern noch weiter Geld schuldig bleiben. Ich kenne diesen Heckmeck jetzt seit 10 Jahren!

In Ausnahmefällen bekommt man eine sogenannte "Sozialstaffel", die man dann ggf. aber wieder gesondert beantragen muss. Und diese dann, glaube ich, im Rathaus. Weil das Geld dann aus einem anderen Topf kommt. Das sagt ihnen das Jugendamt aber.

Wie lange das Jugendamt den Antrag bearbeitet, hängt vom Sachbearbeiter ab. Geld bekommen die Eltern für den Monat, der auf den Monat folgt, in dem der Antrag abgegeben wurde. Der Stempel gilt. Ab dem 1. Juni bekommen sie auch für Juni nichts mehr. Jetzt aber los!

LG, deine Kollegin aus Schleswig-Holstein

du hast den Betreuungsvertrag doch mit den Eltern, oder. Dann kann es dir egal sein ob und woher sie Zuschüsse bekommen, du hast Anspruch auf das vereinbarte Geld zum vereinbarten Zeitpunkt.

Welche Stadt? Bei "meinem" Jugendamt kannst du schon mal für 6 bis 8 Monate in "Vorleistung" gehen....

Ich hoffe aber, das ist nicht allgemeinverbindlicher Standard.

Aber die Eltern hätten das VORHER abklären sollen, was ist, wenn ihnen der Zuschuss verwehrt wird? Nimmst du dann nur die Hälfte?

Was möchtest Du wissen?