Förderung der Umschulung durch Meister-Bafög?

5 Antworten

Meister-Bafög setzt eine bereits abgeschlossene Ausbildung in dem Beruf, Fach vor, in dem du die Fortbildung anstrebst. Wenn du Arbeitslos und - warum? - ohne abgeschlossene Berufsausbildung bist, dann greiffen diese Mitteln nicht. Auf jeden Fall deinen Berater, deine Beraterin fragen, es kann aber eher nicht so gut für dich aussehen... Trotzdem, alles Gute, und Erfolg, Ausdauer, Kraft alles durchzustehen.

Meister-BAFÖG ist keine Umschulung sondern eine Fortbildung. Wenn du keinen Beruf hast, kannst du auch nicht umgeschult werden. Hilfsarbeiter müssen alles machen.

Nein, hast du nicht. Das Meisterbafög oder AFBG gibt es nur bei beruflichen Aufstiegs- oder Weiterbildungsmaßnahmen. Umschulungen gehören nicht dazu.

Außerdem hast du ja nicht mal eine Ausbildung, von der du umschulen kannst...

Du kannst aber Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder Schüler-Bafög beantragen.

BAföG? Unwahrscheinlich...

Ohne abgeschlossene Ausbildung kannst Du Dich nicht "UMSCHULEN" lassen, Du hast ja noch nichts gelernt. Bewerbe Dich um einen Ausbildungsplatz!

hast du schon auf der site geguckt? eigentlich steht da alles.

http://www.meister-bafoeg.info/de/159.php

Ja, da steht alles.

Wer wird gefördert?

Handwerker und andere Fachkräfte

...

die über eine nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) anerkannte, abgeschlossene Erstausbildung oder einen vergleichbaren Berufsabschluss verfügen

...

Was möchtest Du wissen?