Fluranwalt/Scheidung Wie geht das?

2 Antworten

nein liebes Tinchen,das geht gar nicht.Du musst zuerst einmal Dir einen Anwalt suchen.Normalerweise darf die Anwältin nicht die gleichen Mandanten betreuen.LG

Ja, ich weiß, daher wollte ich auch einen fremden Anwalt vom Flur fragen. Bzw. mir wurde gesagt, dass soetwas möglich wäre OHNE vorher in eine Kanzlei zu gehen. Ich habe mich nur gefragt, ob überall an jedem Gericht Anwälte durch die gegend laufen und man sich die einfach so schnappen und fragen kann?!

@Tinchen1

das dürfte schwierig sein,würde mich nicht gerade darauf verlassen.Vielleicht kannst Du morgen noch einen Anwalt erwischen.Das Ganze ist ja wirklich recht kurzfristig.

@blackcat007

Ja Danke :), ich werde morgen bei dem Gericht anrufen ob so ein Anwalt vorhanden ist und sonst bei der gemeinsamen Anwältin fragen ob sie einen Kollegen mitsenden kann (was sicherlich teurer wird)...

@blackcat007

Du brauchst keinen Anwalt, wenn dein Mann einen hat. Es reicht bei einer einvernehmlichen Scheidung, wenn einer der Partner einen Anwalt hat!

Also: einer der beiden an der Scheidung "Beteiligten" muss einen Anwalt haben, der zweite nicht unbedingt. Wenn ihr bisher eine gemeinsame Anwältin hattet, so darf sie beim Scheidungstermin nur einen von euch offiziell vertreten. Da ihr eine einvernehmliche Scheidung anstrebt, werden wohl im Vorfeld schon alle Streitfragen geklärt worden sein. Also macht es so, wie mein Ex und ich es damals gemacht haben: entscheidet euch, wen von euch beiden die Anwältin offiziell vertritt, und das reicht dann. Wenn alle Streitfragen im Vorfeld geklärt wurden, ist die Scheidung sowieso nur noch Formsache und in 10 Minuten über die Bühne. Ich verstehe allerdings nicht ganz, warum euch eure "gemeinsame" Anwältin nicht über diesen Sachverhalt aufgeklärt hat!

Haalo Putzfee,

 

die Anwältin vertritt "offiziell" meinen Ex. Keine Streitpunkte. Die Anwältin kenne ich nicht, hat mein Ex organisiert. Haben einen Scheidungsfolgevertrag, alles kurze Sache.

Trotzdem habe ich überall gelesen, dass man einen 2. Anwalt braucht, damit das Scheidungsurteil sofort rechtskräftig ist...und man nicht 4 Wochen warten muss bis das Urteil eintritt, man eben auf Widerspruch verzichtet.

Braucht man doch keinen?

Liebe Grüße

Tinchen

@Tinchen1

Hallo Tinchen,

ich muss ehrlich zugeben, das weiß ich jetzt nicht so genau. Aber warum wartet ihr nicht einfach die vier Wochen, bis das Urteil rechtskräftig ist? Das ist doch wirklich keine lange Zeit, vor allem wenn man bedenkt, dass du dir das Geld für einen Anwalt sparen könntest dadurch. Nun kenne ich ja die Hintergründe nicht und weiß auch nicht, wie du finanziell dastehst, bei mir war es eben so, dass ich nach der Scheidung jeden Cent brauchte und froh war, dass wir die Kosten für den zweiten Anwalt gespart haben.

Liebe Grüße

Putzfee

Was möchtest Du wissen?