Fluoreszierende Wandfarbe überdecken?

1 Antwort

Wichtig ist zum einen der jetzige Untergrund, z.B. Raufaser mit Dispersionsfarbe oder Latexfarbe gestrichen.

  • Was muss man sich unter " kleine Stellen" vorstellen?
  • Wenn du z.B. kleine Motive wie Sterne auf die Wand malen möchtest, wäre eine Alternative, dass du das Motiv nicht auf die Wand malst, sondern auf ein Trägermaterial wie Karton oder Foto-Papier.

Diese Möglichkeit erzeugt zusätzlich eine Art 3D-Effekt und erspart dir aufwändige Abklebearbeiten. Denn auf der rauhen Oberfläche von Raufaser lassen sich gerade kleine Motive nicht so einfach malen. Die Kanten sehen anschließt oft ziemlich ausgefranzt aus.

Angefertigte Motive lassen sich mit einfachen Mitteln anbringen und entfernen. Zudem könnten sie mit weißer Acrylfarbe aus dem Künstlerbedarf grundiert werden. Denn um so heller der Untergrund ist, desto intensiver leuchten anschließend die Farben.

Einige wenige Stellen lassen sich aber auch überstreichen, wenn man nicht die billigste Baumarktfarbe nimmt.

Falls du weitere Vorschläge benötigst kannst du dich gerne nochmal bei mir melden. Dann beschreib einfach bitte etwas genauer was du vorhast. Und am besten auch welches Produkt du verwenden möchtest. Denn auch da ist nicht gleich Farbe, Farbe.

Hi!, danke schon mal für die tolle Antwort! Dier Untergrund ist Raufaser mit Dispersionsfarbe und ich habe vor, kleine Motive an die Wand zu malen. Die Idee mit dem Trägermaterial ist gut. Ich hatte vor, die Nightec Wandfarbe zu benutzen. Kann ich mit der Wandfarbe wohl auch auf Leinwand malen?

Was möchtest Du wissen?