Flüchtlingskinder adoptieren und wieder heim schicken?

5 Antworten

Nun, ein adoptiertes Kind musst Du nicht wieder abgeben. Ein Pflegekind bleibt so lange, bis die Zustände im Elternhaus wieder geeignet ist, ein Kind großzuziehen. Wenn Du ein einjähriges "deutsches" Pflegekind aufnimmst und die leibliche Mutter zum Beispiel nach 8 Jahren den Drogenentzug geschafft hat und das Jugendamt beschließt, sie ist nun in der Lage, ihr Kind zu versorgen, hast Du letztendlich die gleiche Situation und musst das Kind ziehen lassen. Das ist eine ziemliche Belastung und ich kenne daher einige Leute, die genau deswegen von der Langzeitpflege Abstand genommen haben.

ja genau so etwas.... und es ist einfach schrecklich

Deswegen muss man genau überlegen, ob man sich in der Lage fühlt, das Kind, wenn es dazu kommt, wieder abgeben zu können. Das ist Teil der Pflege ganz egal welche Nationalität es hat. Das ist irre schwer, ich weiss.

@Lycaa

dann sollten sie es einem nicht so shcwer machen und die adoption einfacher machen in dem fall jetzt es wäre ein kleinkind oder baby...aber die auflagen sind ja so als ginge es dem kind ohne adoption tausendmal besser...

@Jill03

Adoptierte Kinder sind wie leibliche Kinder. Pflegekinder können zurückgefordert werden. Das ist nicht das Gleiche. Natürlich aber hat man Adoptivkinder zuerst in Adoptionspflege.

In wie fern die Adoption leichter machen? Die Rechte der leiblichen Familie kannst Du nicht so einfach aushebeln.

@Lycaa

ich rede von den kindern die ja keine leiblichen verwandten mehr haben!

@Lycaa

Also wenn ich es richtig verstanden habe geht es um "Elternlose Kinder", die haben also keine Eltern mehr die irgendwelche Recht geltend machen können.

Also so wie ichs verstanden habe gehts da wirklich um Kinder, die sonst niemanden mehr haben

Und wieviele Kleinkinder, denkt ihr, kommen auf eigene Faust nach Deutschland, ohne leibliche Verwandte oder Personen, die bereit sind sich zu kümmern? Und selbst wenn es so wäre, können deutsche Behörden nicht so mal eben über nichtdeutsche Kinder bestimmen. Das ist Sache des Heimatlandes.

@Lycaa

naja wie auch immer, der vertrag wird hier gemacht.....egal wer das bestimmt es ist sadistisch

Vorausgesetzt der Krieg hört überhaupt mal auf.
Israelis und Palästinenser bringen sich seit fast 70 Jahren gegenseitig um.
Der Libanesische Bürgerkrieg ging 15 Jahre und der Syrische Bürgerkrieg kommt sicher nicht bald zu einem Ende.
Ich glaube wenn es adoptiert wird gibt es sicher Erleichterungen, um die  Staatsbürgerschaft anzunehmen.

mag sein, hoffe ich aber in dem vertrag steht es halt so und das wäre eben hart, auch wenn das kind dann schon älter is

@Jill03

Wenn es adoptiert wird (nicht Pflege) wird es amtlich zu einem deutschen Kind.

@Georg63

ja nur sind die auflagen zur adoption extrem hoch und wieso nicht leichter machen, ich meien den kindern gehts doch besser in einer familie als im heim oder lager hier!

Also wenn das wirklich so sein sollte, fände ich das extrem krass. :(

es steht so in dem vertrag...fand ich eben auch schockierend

@Jill03

Bei Erwachsenen ist es ja so, dass sie zurück müssen wenn die Lage in ihrem Land wieder ok ist - das verstehe ich auch. Aber bei (Klein-)Kindern, die adoptiert werden finde ich es schlimm. Immerhin haben die dort ja niemanden mehr.

Werde lieber SoS Kinderdorf Mutter oder so... Deutsche Kinder brauchen auch manchmal Hilfe

Flüchtlinge sind nur Gäste auf Zeit.  

dann sollte man den kindenr aber nicht noch zusätzlich so ein schmerz zufügen!

@Jill03

Woher weißt du, das diese Kinder Schmerz empfinden, wenn sie nachhause dürfen ? Oder beziehst du die individuelle Wahrnehmung der Kinder, auf deine eigene subjektive Wahrnehmung 

@Schizophren1

es ist doch jedem klar !ein kind das mit einem jahr in ne pflegefamilie kommt  weil es keine verwandten mehr hat ,die es  dann liebt wie ihr eigenes kind, und umgekehrt genauso...das kidn sagt mama usw.... und mit was weiß ich ...6 jahren wird es dann abgeschoben,von der mama und familie entrissen kommt in ein fremdes land ins heim oder sonstwohin das das sau weh tut!

@Schizophren1

Wenn ein Kleinkind mehrere Jahre hier in einer deutschen Familie verbringt - was glaubst du denn, wo dann sein "zu Hause" ist?

Aber wie andere schon schrieben - bei einer Adoption bekommt das Kind die gleichen Rechte wie ein leibliches und natürlich die deutsche Staatsbürgerschaft.

@Georg63

da wo seine liebsten sind! und das wäre dann hier bei seiner familie und nicht im ausland wo es niemanden hat und hast du kinder, kennst du trennungsschmerz=? und bei adoption wäre das was anderes aber in pflegschaft ein kind aufzunehmen mit dem wissen es geht wieder dann zu leben, wie soll man da sein ganzes herzblut rein stecken wenn man weiss dann tut es einem selbst und dem kind mehr weh,das ist widersprüchlich. für manche mag das gehn die das öfte rmachen und viele eigene kinder haben oder so aber doch nich für ein päärchen ohne kinder oder so

@Jill03

Ihr seid doch völlig verrückt ! Ihr gebt euch lediglich Phantasien und persönlichen Vorstellungen hin

@Schizophren1

was ist verrückt?! JEDER weiss das es weh tut wenn man von mama weg muss zb

@Schizophren1

Ich denke eher, dass du verrückt bist, Schizophren1.

Was möchtest Du wissen?