Flexible Adern in Doli-Klemme erlaubt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Flexiblen Leiter in einer Aderendhülse zusammengefasst sind Ja ,sonst nein. Alternativ spezielle Wago Klemmen verwenden die auch für flexible Leitungen ausgelegt sind. "Dolli" Klemmen sind generell für Massive Leitungen ausgelegt.

Das mit den Wagos weiß ich^^

Es gibt keinen realen Anlass zu dieser Frage.

Mich interessiert einfach nur, wie es in genau diesem beschriebenen Fall ist.

@Franky12345678

Hab ich auch so gesehen daher die Antwort dazu.

@Silberfan

Deine Antwort ist in Bezug auf die Aderendhülse nicht richtig. Weder mit, noch ohne Aderendhülse, darf die flexible Leitung in der Doliklemme verwendet werden und schon gar nicht mit starren Leitern zusammen.

@ProfDrDrStrom

Laut VDE ist eine Flexible Leitung die mit einer Aderendhülse zusammengefasst wurde mit einer Starren Leitung gleichzusetzten .Sie kann und darf somit in einer Dolli Klemme verwendet werden und auch zusammen mit starren Leitungen zusammengefasst werden. Wenn es dir nicht passt ,dann Beschwer dich bei der IHK Bereich Elektro oder richte die Beschwerde an meinen Ehemaligen Elektromeister ! .Dumm schwafeln wie du kann jeder , Theorie ist die eine ,Praxis eine andere Sache ! und ich schreib nicht nur aus der Praxis heraus. Die Zusammenfassung der einzelnen Litzen durch eine Aderendhülse sichert mitunter das z.B. Litzen die beim abmanteln abbrechen können nicht mit anderen benachtbarten Kontakten in Verbindung treten können. Setzt natürlich Aderendhülsen mit Kunststoffkragen vorraus. Man kann auch die Litzen Verlöten und somit auch für eine starre Verbindung sorgen. Nur diese wird nicht gern gesehen da Sie mitunter auch durch das Lötzinn Widerstände aufbauen können . Eine Verzinnte oder versilberte Aderendhülse aus Kupfer als Grundlage hat diesen Widerstand nicht. Wenn man sich mit der Materie befasst sollte man auch alle Bereiche in Betracht ziehen und nicht so einen Unsinn wie du schreiben !

@Silberfan

Laut VDE? Das sagt ohne die entsprechende Norm überhaupt nichts aus! Eher ist das eine reine Schutzbehauptung. Abgesehen davon geben die Hersteller vor was verklemmt werden darf und nicht ausschließlich der VDE.

Feindrähtige Leiter die mit einer Aderendhülse gecrimpt wurden, werden nicht mit eindrähtigen Adern unter einer Schraube geklemmt weil sich die Klemmverbindung lösen kann, hierfür werden Lüsterklemmen mit 2 Schrauben/ Klemmstellen verwendet.

Wenn einer hier Unsinn schreibt, dann bist du das und nicht ich. Auch kannst du dir deine Beleidigungen in Form von Komplimenten auf gutefrage.de sparen.

Nein.

Was möchtest Du wissen?