Fitnessstudio bucht nicht ab?

4 Antworten

1. Du bzw deine Eltern haben das unterschrieben, dass du / sie das Geld bezahlen musst. Also, es wird eine Nachzahlung geben und die wird bezahlt werden müssen. Dass du nie da warst ist ja deine eigene Schuld. Du hättest hingehen können.

Wenn du dich zB bei Netflix anmeldest, musst du auch zahlen. Auch wenn du gar nix geguckt hast.

2. Das du vergessen hast zu kündigen im Dezember ist auch deine eigene Schuld. Dadurch hat der Vertrag sich verlängert.

3. Kündigung mit Attest funktioniert nicht. Dazu benötigst du eine dauerhafte Sportunfähigkeit. Und das wird verdammt schwer. Normalerweise pausiert der Vertrag nur bei Krankheit.

4. Das dein Armband nicht funktioniert hat, ist eine vollkommen andere Sache.

5. Fakt ist, ihr seid eine Verpflichtung eingegangen und deshalb müsst ihr auch zahlen.

Zum 1. Punkt; ich konnte ja nicht hingehen, da ich nicht reingelassen wurde.

@0123331

Dann meldet man sich an der Theke und fragt, was los ist. Hat aber nix mit Punkt 1 zu tun. Siehe Punkt 4. Punkt 1 ist die vertragliche Verpflichtung. Und die ist da. Egal, ob du reingelassen würdest oder nicht. Die Unterschrift ist gültig.

Ob du es unrecht findest oder nicht ist total egal.

Du bzw. dein Gesetzlicher Vormund hast den Vertrag unterschrieben und du musst dich an die Pflichten halten. Ende aus fertig.

Natürlich werden sie die Gesamten Mitgliedsbeiträge von dir verlangen.

Falsch. Verträge mit Minderjährigen haben ihre Tücken.

@Rheinflip

Der Vertrag wurde von den Eltern mitunterschrieben, das ist rechtens. Kein Fitnessstudio lässt sich auf Verträge mit Minderjährigen ein, wenn die Eltern nicht unterschreiben, so doof sind die auch nicht.

Du hast den Vertag ohne Unterschrift der Eltern gemacht? Deine Eltern könnten den ohne weiteres aufheben lassen.

Nein, der Vertrag wurde von meinen Eltern unterschrieben.

@0123331

Ah, dann gilt er. Zahlen und fröhlich sein. Du kannst nur passend kündigen und hoffen, die vergessen dich.

@Rheinflip

Aber ist nicht das Fitnessstudio schuld, wenn ihnen nicht auffällt dass nichts abgebucht wird? Ich bin ja wie gesagt kaum, bzw. nie gegangen und habe somit ihre Leistungen nicht kostenlos ausgenutzt.

@0123331

Du bist verpflichtet zu zahlen, zuerst.

Fitnessstudio bucht zu viel ab!

Also ich habe mich Ende Mai im Fitnessstudio in Bielefeld angemeldet. Es war ausgemacht dass die Erstabbuchung erst am 1.06. Erfolgen wird und zwar 29€.( 19 € die Mitgliedskarte und 10€ für die paar Tage im Mai) komischerweise haben die aber einmal die 29€ abgebucht und am selben Tag nochmal 19,95€. Habe mir dan erstmal gedacht das wär dan die Rechnung für den Monat Juni. (19,95€/ monat). Dann wurde Ende Juni nochmal 19,95€ abgebucht. Also wieder für Juni. Dann habe ich ein Brief von der Post bekommen dass das Fitnessstudio versucht hat 9,95€ abzubuchen aber wegen zu wenig Deckung fehlgeschlagen ist. Ich habe mein Finanzstatus überprüft und es war den ganzen Monat genug auf dem Konto. Dan bekam ich ein Brief vom Fitnesstudio dass deswegen eine Gebühr von 10€ zu bezahlen ist. Also wieder im Monat Juni 19,95€. Die ich auch bezahlt habe. Am 1.07 haben sie mir wieder 29,95€ abgebucht. Aber wofür?. Dan kam vor paar Tagen wieder das gleiche Spielchen mit der Bank und dem Fitnessstudio. Abwohl genug Deckung auf dem Konto war. Also wieder 19,95€... Es kann doch nicht sein dass das Fitnesstudio so oft bei mir Geld abbucht abwohl im Vertrag steht 19,95€ im Monat und einmalig 19€ für die Mitgliedskarte. In den Briefen stehen keine Telefonnummern wo ich anrufen könnte und auch auf der Website. Dort steht zwar man kann telefonisch Kontakt aufnehmen aber niergens ist eine Telefonnummer zu sehen. Ich bin Schülerin und arbeite erst seit 2 Wochen nebenbei und kann mir dass soviel nicht leisten. Knapp 20 € war ja oke aber so viel. Am liebsten würde ich kündigen aber der Vertrag geht 2 Jahre. Was soll ich machen? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?