Firmenwagen Privat nutzen

5 Antworten

Hallo.

Das ist Sache von dem und auch der Versicherung wg Schadensklasse

Die Versicherung zahlt schon, kann sich aber schadlos halten bis 5000€

bei die ggf. auch deinem Vater von seinem Chef.

GrußMit

wenn er der chef ist hat er das sagen und wenn er nicht möchte ist doch schon alles geklärt,da brauchst auch nicht die versicherung fragen

Ist ausschließlich eine Frage der Versicherung und natürlich ob Dein Vater grundsätzlich will. Wenn die Versicherung Dich nicht einschliesst ist sie normalerweise billiger.

Falls es also keine Ausrede Deines Vaters ist einfach bei der Versicherung um ein Angebot bitten mit Einschluss von Dir. Und natürlich muß der Chef zustimmen. Wenn Dein Vater der Chef ist dann hat sich das natürlich erledigt.

Solange das Fahrzeug als Firmenwagen deklariert ist darfst du als Nichtangehöriger der Firma das Fahrzeug nicht benutzen. Das hat allerdings eher steuerliche Gründe.

Ein wichtiges Merkmal um Versicherungskosten zu sparen isind Alter und Fahrpraxis der Fahrer. Du erfüllst in beiden Fällen sicher nicht das Kriterium , das erforderlich ist. Wenn Dein Vater den Wagen auf die Firma zugelassen hat sind auch noch weitere Bedingungen zu erfüllen. Bei uns ist es z.B. so, dass nur derjenige fahren darf dem das Fahrzeug übergeben wurde und in Ausnahmefällen der Ehepartner, wenn es gesundheitliche Probleme gibt oder so.

Was möchtest Du wissen?