Firmeninsolvenz - viele Fragen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Beantwortung all deiner Fragen wäre zu umfangreich. Deshalb nur einige Teilantworten:

Wenn das Gericht das Verfahren nicht mangels Masse ablehnt, wird es "eröffnet" und der Insolvenzverwalter wickelt das Unternehmen ab. Vorläufige Insolvenz: Es ist völlig egal ob es einen Betriebsrat gibt oder nicht. Es muss auch kein Arbeitnehmer etwas mit dem vorläufigen Verwalter "verhandeln". In dem Stadium der vorläufigen Insolvenzverwaltung (idR max. 3 Monate) sorgt der vorläufige Verwalter nur dafür, dass der Geschäftsbetrieb möglichst aufrecht erhalten bleibt. Arbeitnehmer erhalten entweder ihren Lohn weiter oder bekommen ihn über Insolvenzgeld von der Bundesagentur für Arbeit.

Vielen Dank für Deine Antwort! Noch zur Klarstellung: Mein Mann ist von der Insolvenz als Arbeitnehmer betroffen. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat für 3 Monate (Netto-)Lohnfortzahlungen zugesagt. Da ich "blond und blauäugig" bin, noch eine Frage: Wie würde es bei Eröffnung der Insolvenz mit der Firma weitergehen? So wie ich es verstehe (wie gesagt: blond...) führt der Insolvenzverwalter dann die Fa. weiter, spricht evtl. Kündigungen aus etc. - also eigentlich ein ganz "normaler" Arbeitsbetrieb, oder? Wie lange dauert das dann? - Bis alle Gläubigerforderungen beglichen sind? Wenn die Forderungen aus irgendeinem Grund nicht mehr zu begleichen sind, was dann? Mist. Ich glaube ich werde die Rechtsschutzvers. mal fragen bzgl. einer Rechtsberatung. - Tja, dennoch: Herzlichen Dank für Deine Antworten! Liebe Grüße - banderole

@banderole

Der vorläufige Insolvenzverwalter hat für 3 Monate (Netto-)Lohnfortzahlungen zugesagt.

Antwort: Man bekommt für maximal 3 Monate Insolvenzgeld. Aber Achtung: wenn man ohne Lohn mehr als 3 Monate arbeitet, fällt man mit dem Teil der 3 Monate übersteigt aus.

Wie würde es bei Eröffnung der Insolvenz mit der Firma weitergehen? So wie ich es verstehe (wie gesagt: blond...) führt der Insolvenzverwalter dann die Fa. weiter, spricht evtl. Kündigungen aus etc. - also eigentlich ein ganz "normaler" Arbeitsbetrieb, oder?

Der Insolvenzverwalter führt in der Regel erst mal weiter, wird dann aber entweder schnell jemand finden, an den er den Geschäftsbetrieb verkauft, oder aber er wickelt ab, sprich er schließt und verkauft was da ist ab.

Wie lange dauert das dann?

Das kann man so nicht sagen. Manchmal nur wenige Wochen, manchmal (selten) Jahre.

Bis alle Gläubigerforderungen beglichen sind?

Nein, das schaffen selbst gute Insolvenzverwalter fast nie. Die Gläubiger bekommen nur eine Quote die meist deutlich unter 10 % ist.

Wenn die Forderungen aus irgendeinem Grund nicht mehr zu begleichen sind, was dann?

Bei jeder Insolvenz ist es so, dass die Schulden nicht mehr zu begleichen sind, denn sonst wäre die Firma ja nicht in Insolvenz. Der Insolvenzverwalter ist kein "Geldvermehrer". Er hat die Aufgabe das Unternehmen abzuwickeln. Das heißt im Fachjargon: den Marktaustritt umzusetzen.

Wenn nicht weitergeführt werden kann, wird der Insolvenzverwalter nach der Eröffnung des Verfahrens Kündigungen aussprechen.

@ThomasKeller

Lieber Thomas, vielen herzlichen Dank für Deine Antworten. Habe gesehen, Du bist vom Fach!

Ganz herzliche Grüße nach Dresden aus Oberbayern! banderole (Claudia)

@banderole

Bewerben, Bewerben, Bewerben - was das Zeug hält und findet man was besseres das sinkende Schiff verlassen.
Findet man nix ist man eh nicht Herr des Geschehens. Entweder zahlt die Firma oder die Agentur für Arbeit.
Wird man Arbeitslos - gehts es schnell in Richtung HarzIV !!

Also Bewerben, Bewerben, Bewerben

Da deine Fragen mannigfaltig sind, und ich nicht weiß ob Du Arbeitnehmer bist oder Inhaber, kann ich dir auch leider auch nur den Rat geben dich hier "durch-zu- Googeln". Denn deine Fragen betreffen zu viele verschiedene Gesetze und Bestimmungen. Aber hier mal z.Bs. eine Seite die dir(wenn du Arbeitnehmer bist) vielleicht weiterhilft.

http://finanzwertig.de/firmeninsolvenz-was-arbeitsnehmer-beachten-sollten-236

LG Knaerz

Was möchtest Du wissen?