Fingerabdrücke und Fotos bei der Polizei löschen lassen?

5 Antworten

Es gibt 2 Alternativen für die erkennungsdienstliche Behandlung.

Einmal zur Durchführung des Verfahrens; dann werden die Unterlagen automatisch wieder vernichtet

Und einmal, wenn die Prognose besteht, dass du auch künftig Straftaten von Bedeutung begehst, die durch die Speicherung deiner Daten dann aufgeklärt werden könnte.

So wie du hier schreibst, sind deine Daten schon geschreddert.

Bei der abgabe hat mir der beamte gesagt, dass wenn das Verfahren eingestellt wird, ich die daten hier löschen kann aber wie weiss ich nicht

@Raser007

Das müßte automatisch mit Abschluss/Einstellung geschehen sein. Einfach mal bei der nächsten Wache "nett" nachfragen. Wenn die Daten noch existieren, sehen die das.

Nein darfst du nicht da diese archiviert werden falls du nochmal eine Straftat begehst

Woher ich das weiß:Recherche

Ich habe keine Strafttat begangen, deshalb wurde das verfahren eingestellt.

Archiviert bei Sexualstrafttätern, da wird nie was geschlöscht!

Und noch was; Bei Tatortspruren werden sowohl Fingerabdrücke als auch DNA Spuren archiviert, weil das keine Daten sind, die man einer bestimmten Person zuordnen kann, wird auch nie gelöscht. Aber was ist denn wenn man mal aufgrund dieser Spuren jemand identifiziert hat? Auch dann werden diese Daten nicht gelöscht.

Da gibt es wohl eine Frist. Wie das in deinem Fall ist weiss ich leider nicht. Da wäre ein Anwalt hilfreich.

Ich war unschuldig. Also gibt es keinen Grund diese Daten noch gespeichert zu lassen.

@Raser007

Was sie mal haben, geben sie ungern wieder her...

nein das darfst und kannst du auch nicht.

Wie auch wenn man unschuldig ist. Ich habe keine Strafttat begangen.

@Raser007

Trotzdem bleiben sie in den Akten der Polizei

Was möchtest Du wissen?