Finanzielle Unterstützung für Unterhaltspflichtige bei Wohnungssuche?

2 Antworten

Hallo,

er kann Wohngeld beantragen. Die Anträge gibt es im Rathaus und beim Landratsamt. Das Landratsamt bearbeitet es.

Eventuell kann er auch Sozialhilfe beantragen. Ich denke aber, dass er hierbei über der Grenze liegt. Wenn die Kinder unter einem gewissen Alter sind (eins bis drei Jahre), ist auch Landes- beziehungsweise Bundeserziehungsgeld möglich.

Einen Anspruch auf Kindergeld hat er auch.

Alles Gute und ein schönes Wochenende!

Hallo,

Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Das ist schon mal toll zu lesen.
Danke ebenso und liebe Grüße!

@Leilaa92

Kein Problem und dies habe ich gern gemacht. Wenn es Ihnen gefallen hat, können Sie den "Hilfreich" oder den "Danke sagen" Button drücken. Dies würde mich freuen. Danke!

.... da bin ich mir nicht so sicher, denn die Kinder leben nicht bei ihm!

... da kann aber etwas nicht stimmen, für wen denn bitte Unterhalt?

Und warum bekommen die Kinder keinen Antrag auf "Hartz iV"?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Für seine zwei Kinder, die bei der Mutter leben.
Es besteht ja Unterhaltspflicht.
Von einem Antrag auf Hartz 4 für die Kinder hab ich noch nie was gehört um ehrlich zu sein!

@Leilaa92

Nun verstehe ich gar nichts mehr, er benötigt dafür Zimmer?

Die Kinder kommen jedes zweite Wochenende und mittwochs zu ihm. Da sind Zimmer ja sogar Pflicht. Oder zumindest 1

@Leilaa92

... und für diesen Zeitraum wird dann der Unterhalt wirklich auch abgezogen?

Was möchtest Du wissen?