Finanzielle Unterstützung der Eltern für Internatsschüler

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

korrekt ist das nicht. Kindergeld ist zwar für die Eltern, aber um Kinder zu unterhalten. Du verbringst von 52 Wochen im Jahr gerade mal 3 Wochen daheim. Damit ist klar, dass deine Mutter dich nicht so mit dem Kindergeld unterhält.

Sie bekommt also 295€ bafög und 184€ Kindergeld für dich. Das sind 479€. Davon zahlt sie Internat 200€ und Taschengeld 50€. Das heißt sie würde monatlich ein Plus von 229€ machen und dieses Geld steht dir zu. 229€ mal 12 Monate sind 2748€. Und dieses Geld wird sie innerhalb 3 Wochen die du daheim bist wohl nicht für dich und dein Essen ausgeben.

Bekommst du also wirklich sonst nichts von daheim stünde dir alles zu.

Du kannst ihr vorschlagen, dass du das gesamte Geld bekommst davon ALLES selbst zahlst und wenn du daheim bist auch alle Kosten in Rechnung gestellt werden können (Essen, Strom, Wasser, Hygieneartikel).

Wenn sie sich da gar nicht drauf einklässt, kannst du auch einen Vorausleistungsantrag Bafög stellen.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vorausleistung.php

Lies dir das mal durch.

Das Kindergeld kannst du auch an dich auszahlen lassen. Das geht auch unter 18, wenn bewiesen werden kann, dass du dich alleine unterhälst. Aufs Taschengeld würdest du dann verzichten, aber du würdest trotzdem monatlich einiges mehr bekommen. Dir steht monatlich auch einiges mehr zu.

Herzlichen Dank. Sie sind der erste und einzige, der sich mit meiner Frage wirklich auseinander gesetzt hat. Die Antwort hat mir sehr geholfen, man wird ja irgendwann unsicher, wenn Erwachsene nur Halbwissen mitteilen. Habe heute vom Jugendamt das selbe erfahren.

@ringer4money

Sehr gut. Schön, dass ich helfen konnte und das Ganze auch von offizieller Seite bestätigt wurde. Ich hoffe du kannst das auch alles durchsetzen. Viel Erfolg weiterhin.

@ringer4money

Habe heute vom Jugendamt das selbe erfahren.

Staat zahlt 479€ ? Davon zahlt MAMA Internat 200€ und Taschengeld 50€. Das heißt sie würde monatlich ein Plus von 229€ machen und dieses Geld steht dir zu.

Ein Internat kostet niemals 200 Euro. Jetzt sag mal, wo ist dieses Internat ? Dann wuerde das ja jeder machen ! Und warum bekommst du BAFOEG und andere Kinder kriegen kein Bafoeg ? 

@Petra0987654321

Hallo Herr PetraXXX,

lesen Sie sich bitte die entsprechenden Angaben durch, den Internatsplatz erarbeite ich mir hart durch Erfolge im Sport und regelmässige Wettkämpfe. Auf dieser Grundlage werde ich gefördert, indem der Internatsplatz zum großen Teil finanziert wird und ich BAFÖG erhalte.

Wer lesen kann, ist also auch hier im Vorteil. Ihre Beschimpfungen und Schlussfolgerungen sind peinlich und nicht der Zeit entsprechend. Ich bin mir aber sicher, vor 150 Jahren wären Sie sicherlich als guter Familienvater im Dorf angesehen worden.

Wenn du im Internat bist, und deine Mutter das zahlt, dann ist es so. Kindergeld gehört dem "Kind". Aber nicht indem sinne, das du es zugeschickt bekommst, sondern in dem Sinne das Sie dir was kauft, wenn du unter 18 bist. Sprich sie dich verpflegt.

Da du Schüler bist, steht dir gar nichts zu. Ich hab mit 16 gearbeitet und keinen Cent bekommen.

Ich selbst war ein Jahr auf einem Internat, das hat über 30.000€ gekostet. Für 184€ ein Internat, habe ich noch nie gesehen. Das wird mit Sicherheit einiges mehr kosten!

Du solltest lieber den Ball flach halten, und dich freuen, das eine Mutter dir soviel bietet, das du auf einem Internat sein kannst, und nicht auf irgendeiner Schule und 10€ Taschengeld die Woche bekommst.

Andere wie ich, haben kein Taschengeld bekommen und sind arbeiten gegangen.

Die Kosten für das Internat sind genau 180 Euro, da ich Sportförderung erhalte.

Ich lebe im Internat. Der Platz wird durch den Sportbund gefördert.

Ich bin auf einem Sportinternat,wegen guten Leistungen diesbezüglich, meine Mutter zahlt nur einen Anteil von 180 Euro mtl. für den Platz. Stehen mir mein Kindergeld und Bafög in voller Höhe zu?

Meine Mutter und Vater würden sich die Kosten teilen. Nur dass eben meine Mutter sich weigert, im Gegenteil zu meinem Vater.

Es kann doch wohl nicht angehen, dass Eltern auf Nullrechnung ein Kind haben und nichts zahlen müssen.

Doch leider schon.  Das ist ein viel kritisiertes Thema.

Ich kenne eine Mutter mit fünf Kindern.

Die Mutter läuft in Markenkleidung herum, geht am Wochenende in die Disko und macht sich ein schönes Leben.

Die Kinder bekommen nur das Nötigste, keine Geschenke zum Geburtstag oder Weihnachten, erbärmlich Kleidung die nicht passt und teilweise sehr kaputt ist.

Das Kindergeld soll das eigentlich verhindern.  Aber wie die Mutter ihr Geld einteilt und ob sie es nun überhaupt für die Kinder ausgibt oder nur für sich selbst ist vom Gesetzgeber nicht geregelt.

Andere Eltern dagegen opfern sich für ihre Kinder auf. 

Du hast als Kind kein Recht auf "Idealeltern".  

Deine Mutter ist nicht zum Barunterhalt verpflichtet solange du bei ihr lebst.

Daher kannst du nichts von ihr verlangen.  

Ein Taschengeld steht dir laut Gesetz nicht zu.

50 Euro Taschengeld ist für eine 16 jährige angemessen, denke ich.

Meine Tochter bekommt 30 Euro und ist 15.

Natürlich ist es ärgerlich wenn Mitschüler mehr Taschengeld bekommen und finanziell mehr Möglichkeiten haben.

Das mag zwar ungerecht sein aber so ist das Leben nun mal.

Rein rechtlich kannst du nichts machen.

Ich lebe nicht bei meiner Mutter, sondern im Internat. Alle Kosten wie Essen, Trinken, Kosmetik, Bahnfahren finanziere ich selbst von dem Geld.

Von 30 Tagen im  Monat bin ich max. 2 zu Hause. Ich glaube Du hast die Frage nicht verstanden.

Ich denke ich habe dich schon verstanden.

Dir geht es doch aber um die rechtliche Situation und nicht um dein "Empfinden".

Du wohnst zwar die meiste Zeit im Internat.  Aber du lebst dennoch rein rechtlich im Haushalt deiner Mutter.

Zum Beispiel ist ein Austauschschüler in den USA dennoch ein ganzes Jahr  bei den Eltern gemeldet obwohl dieser nicht einmal zwei Tage im Monat zu Hause ist, wie du.

Die persönlichen Ausgaben wie Kosmetik, Bahnfahren, Kino usw. musst du von deinem Taschengeld bezahlen.  Das finde ich normal.

Essen und Trinken, damit meinst du doch sicher in deiner Freizeit.

Frage nicht verstanden, noch rechtlich bewandert solche Aussagen treffen. Habe beim Jugendamt völlig andere Aussagen erhalten.

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man keine Hinweise geben.

@ringer4money

Dann würde ich gerne mal erfahren was an meiner Aussage falsch sein soll.

Du teilst den Wohnsitz deiner Eltern. BGB §11 Der Besuch eines Internats führt nicht zur Aufgabe des Wohnsitzes !

(OVG Saarlouis Beschluß vom 29.10.2012, 3 A 238/12) Du behältst den Wohnsitz deiner Mutter sofern sie das Sorgerecht besitzt.

Vernünftige Argumente bitte und nicht nur stupide Polemik.

Andere um Hilfe bitten und dann pampig werden ist jedenfalls kaum angemessen; in dieser Beziehung hast DU anscheinend so einiges nicht verstanden.

Du scheinst insgesamt gewisse Umgangsformen noch nicht gelernt zu haben, was im Übrigen das Verhalten deiner Mutter erklärt.

Eine "Rotzgöre" wie dich hätte ich wohl auch ins Internat gesteckt.

@Thoodoo

Hallo Thoodoo,

ich bin nicht in der Wohnung der Eltern gemeldet, sondern im Internat. Bevor Sie Tatsachen annehmen und Beschimpfungen formulieren informieren Sie sich bitte.

Es bleibt also dabei, wenn Frau keine Ahnung hat, Hinweise unterlassen. Ich habe auch Sie nicht direkt um Hilfe gebeten, Sie haben sich freiwillig und inkompetent eingeschalten.

Mfg LMA Rotzgöre

Deine Mutter ist nicht "alle Eltern" wie sie deinen Unterhalt bestreitet ist ihre Sache.

Mir geht es darum, wie viel Unterhalt mir rechtlich zusteht.

Es kann doch nicht sein, dass Sie Bafög und Kindergeld einnimmt und mir nichts von sich gibt an Unterstützung. Das läuft bei allen anders.

Mir geht es darum, wie viel Unterhalt mir rechtlich zusteht.

@ringer4money

wie viel Unterhalt mir rechtlich zusteht. - Ei gar nix. - Du bist ein Kind. Verdien dein Geld selber. Wenn du erst mal 18 bist wird es noch schlimmer werden ... :-((  Du kannst dich aber anmustern lassen. Wenn du so gut in Sport bist. 

@Petra0987654321

Ich lebe an 28 Tagen die Woche allein und mir steht nichts zu? Das glaube ich kaum, da den restlichen Schülern scheinbar allen was zusteht.

@ringer4money

Deine Mutter bezahlt das Internat und Taschengeld, das steht dir zu.

Was möchtest Du wissen?