FIELMANN brillenversicherung

5 Antworten

Die Fielmann Nulltarif-Versicherung ist nur in den ersten 2 Jahren lukrativ. Binnen der ersten 2 Jahre nach Kauf der Brille werden 70 % des Preises der alten Brille im Schadensfall erstattet. Nach Inanspruchnahme der einmaligen 70 % Leitung kann zu gleichen Bedingungen keine neue Versicherung für die neue Brille abgeschlossen werden. Es muss erst wieder quasi dritte Brille ohne 70 % Zuschuss erworben werden, dann wäre die quasi 4. Brille wieder versichert.

Nach zwei Jahren Laufzeit bietet die Versicherung also keinen angemessenen Gegenwert mehr.

Für z. B. 10 Euro Versicherungsbetrag pro Jahr gibt es nur max. 15 Euro Leistung - also 5 Euro Vorteil, wenn der Versicherungsfall eintritt.

Also nach dem 2. Versicherungsjahr überflüssig und den Vertrag bei der Hanse Merkur rechtzeitig kündigen! (1 Monat vor Jahresfrist)

Hatte gerade ein Treffen mit einem Fielmann Chef. Innerhalb von 2 Jahren bekommt man bei Verlust, zerkratzten Gläsern oder Dioptrinänderung von 0,5. Dann ist sie gut, da meine Gläser 300 Euro kosten würden.Aber man muss innerhalb von 2 Jahren eine neue kaufen oder die Versicherung kündigen!! Beim Neukauf einer Brille wieder eine neue Versicherung abschliessen.

Die Versicherung ist eine ärgerliche Abzocke! Finanziert wird das Modell darüber, dass nach 2 Jahren keine Leistung mehr erbracht wird (neben einem Zuschuss von 15€ für den Kauf einer neuen Brille). Z.B. im vierten Jahr hat man dann 20€ bezahlt um 15€ Zuschuss beim Kauf einer Brille zu bekommen. Wenn man die Versicherung abschließt, sollte man unbedingt gleich die fristgerechte Kündigung für 24Monate mit einreichen. Dann kann man Glück haben und in der Zeit evt. einen 70% Zuschuss zu Reparaturen etc. bekommen.

Wer sich den Flyer der dazu mitgegeben wird nicht vernünftig durchliest ist selbst schuld. Da stehts klipp und klar erklärt wie die Versicherung funktioniert. Solche Menschen wie die von der Verbraucherberatung sind einfach nur unfähig einen vernünftigen Zusammenhang herzustellen. Natürlich gibt es nicht jede Brille zum Nulltarif. Wenn jemand außergewöhnliche Wünsche hat, dann muss er dafür auch zahlen. Das ist ÜBERALL so. Und die Kosten die von Fielmann im Schadensfall übernommen werden sind reine Kulanz, das ist Geld was Fielmann aus seiner eigenen Tasche bereitstellt...

Ich habe sie noch nicht in Anspruch genommen, aber abgeschlossen. Zu dem Preis findest du keine andere die soger Schäden bei Eigenverschulden bezahlt. Denke schon, dass die empfehlenswert ist. ;-)

Es gibt auch andere Optiker, die bei Eigenverschulden ersetzen. Bei uns bekommst du für 3,- oder 6.- eine Verischerung für ein Jahr und bist dann über die Hälfte des Gesdamtpreises versichert. D.H, wenn du deine Brille zerstörst bekommst du die neue zur Hälfte des alten Preises und du kannst auch komplett andere Gläser und eine andere Brille nehmen. Aber ich mag diese Versicherungen nicht: viel zu kompliziert, wird oft einiges missverstanden und wer was kaputt macht, ist eben einfach selbst schuld.

Was möchtest Du wissen?