Feuerwehrkosten trotz Unschuld

5 Antworten

In den Brandschutzgesetzen der meisten Bundesländer steht das Einsätze mit Luft-, Land - und Wasserfahrzeugen kostenpflichtig sind. Das kommt daher das es dort auch Haftpflichtversicherungen gibt.

Die Stadt ist aber nicht in der Lage Schuldfragen zu ermitteln, das ist auch nicht deren Aufgabe. Also schicken sie erst mal eine Rechnung an Beteiligte raus. Das ist ihr gutes Recht den sie müssen ja die Unterhaltskosten der Feuerwehr tragen. Soweit der Hintergrund.

Was musst du nun machen. Leite die Rechnung so schnell wie möglich an deine Versicherung weiter. In aller Regel werden die sich um den weiteren Ablauf kümmern. Alternativ kannst du auch einen Anwalt für Verkehrsrecht einschalten. Wichtig ist die Fristen für einen eventuellen Widerspruch einzuhalten, die sollten aber auf der Rechnung vermerkt sein. Wenn es da knapp wird kannst du den Widerspruch auch selbst einreichen

Du schreibst von schuldig gesprochen, demnach gab es bereits eine Gersichtsverhandlung. Und da wurde das Urteil hefällt, dass du die Kosten des Feuerwehreinsatzes bezahlen musst, obwohl es das Gericht als erwiesen angesehen hat, dass du nicht der Unfallverursacher bist?

Kann ich irgendwie nicht glauben.

In den meisten Feuerwehrgesetzen z.B. Baden Württemberg ist geregelt, dass bei Einsätzen an denen Kraftfahrzeuge beteiligt sind, Kostenersatz verlangt wird.

Kostenersatz kann verlangt werden, vom Verursacher oder vom Eigentümer bzw. dem Besitzer wenn der Zustand des Kfz den Einsatz verursacht hat (so die Regel in BW).

http://www.landesrecht-bw.de/jportal/;jsessionid=7F77D2C2D4B9C3B7A7F2E62003AEF6EA.jpa5?quelle=jlink&query=FeuerwG+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-FeuerwGBW2010pP34

Du müsstest also erstmal überprüfen, wie es in Deinem Bundesland aussieht.

Am besten ist der Tipp von Nomex64. Gib die Sache Deiner Kfz-Haftpflicht, die werden sich um die Regulierung kümmern, bzw. dagegen vorgehen.

Zumindest nach meinen Feuerwehrgesetz müsstest Du nicht dafür aufkommen, sofern Du keinerlei Schuld trägst.

Hm ich würde mich mal ganz intensiv mit der Versicherung in Verbindung setzen den im Grund müsstest du diese Kosten NICHT zahlen. Kein Einsatz der die Feuerwehr Notwendig macht musst du zahlen. Hast du aber die Feuerwehr gerufen obwohl ihre Hilfe nicht notwendig war dann bleibst du wohl auf den Kosten sitzen. Tut mir dann ehrlich Leid.

Also, war die Feuerwehr Notwendig oder nicht? Wenn sie notwendig war, musst du nichts zahlen. War sie NICHT notwendig bleibst du wohl trotz Versicherung darauf sitzen. Tut mir Ehrlich Leid für dich :)

Ich hatte die Feuerwehr nicht gerufen sondern die Polizei und die Feuerwehr musste dann die Straße sperren!

Bleib mal ganz ruhig. Wie schon von anderen angegeben hast du nur deshalb eine Rechnung bekommen, weil andere (eine Haftpflichtversicherung) dafür aufkommt.

Was die meisten dabei immer übersehen: eine Haftpflichtversicherung begleicht entstandene Schäden, wenn man dafür gerade stehen muss. Viel wichtiger ist aber, dass sie auch unberechtigte Forderungen für mich abwehrt oder aber erst mal in Vorleistung tritt und sich dann das Geld vom Schuldigen wiederholt.

Und das kostet dich keinen Cent und vor allem wird dein Beitrag nicht erhöht.

Wie so oft im Leben, reden hilft. Ruf deine Versicherung an, und lass dich beraten.

Was möchtest Du wissen?