Festvertrag mit arbeitnehmerüberlassung?

2 Antworten

Schau mal hier: http://karrierebibel.de/arbeitnehmerueberlassung/

Grundsätzlich bedeutet das, dass dein Chef sagen kann, dass du in einem anderen Betrieb vorrübergehend arbeiten musst, da er z.Z. keine Arbeit hat.

Ich hätte noch eine frage, wen ich nun verliehen werde, kriege ich dan im anderen betrieb weiterhin meinen lohn den ich in meinem eigentlichen betrieb ausgehandelt hab?

@berrrrry

Wenn nichts Gegenteiliges im Arbeitsvertrag vereinbart ist (bitte noch einmal genauestens lesen), muss mindestens derselbe Lohn gezahlt werden. Arbeitgeber bleibt der alte Betrieb!

Im Übrigen muss der Arbeitgeber im Besitz der entsprechenden Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung sein.

Anm.: Wenn alles gut läuft (und die Bezahlung stimmt), würde ich diese Konstellation grundsätzlich als positiv betrachten:

° sie sichert Deinen Arbeitsplatz

° durch die Arbeit bei verschiedenen Firmen baust Du Erfahrung auf

° Du bist flexibel einsatzbar

° Du wirst diese Flexibilität später einmal positiv im Arbeitszeugnis bescheinigt bekommen (wenn nicht, hier überprüfen lassen).

==> Viel Erfolg!


Den Lohn sollte im Falle einer Verleihung normalerweise der alte Betrieb (mit den du ja auch den Vertrag hast) weiterzahlen. Dein Chef erhält dann von der Firma die dich leiht einen Lohn.

Was möchtest Du wissen?