Festes Einkommen /Arbeit als Voraussetzung für Heirat eines nicht EU-Ausländers mit einem Deutschen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

welchen Aufenthaltsstatus hat er hier? aus welchem Staat kommt?

heiraten dürfen hier auch illegale, sofern sie alle erforderlichen Papiere fürs Standesamt haben, denn eine Heirat beinhaltet nicht automatisch ein Aufenthaltsrecht

..auch Menschen die schon ihren Abschiebungstermin haben dürfen heiraten, eine Ehe hebt den ja nicht auf..

wie gesagt, er hat eine Aufenthaltsgenehmigung fürs Studium. Momentan noch gültig für ein Jahr, danach Arbeitsvisa für 18 Monate für Deutschland.

Er kommt aus Bangladesch.

Ohne Aufenthaltsrecht würde laut des in der Frage angegebenen Links ja gar nicht gehen, da das Grundvoraussetzung für die Ehe is, oder kennst du selbst Fälle wo es anscheinend auch ohne ging?

@Raito

Ein Student aus einem Drittstaat muß ja seine Lebenshaltungskosten gesichert haben... nachweisliches Bankguthaben.. Ausnahmen machen die anerkannten Asylanten, diese sind aber Bafög berechtigt.

ich pers. kennen Binationale Paare, die schon während ihres Studiums hier geheiratet haben..das bringt nämlich den zusätzlichen Vorteil des Nachweises eine eheliche Gemeinschaft schon mindestens 2 Jahre geführt zu haben... heute werden 3 Jahre verlangt ...

.sollte der ausländische Partner keine seines Studiums entsprechende Anstellung finden..ist der Ehepartner somit vor der Ausweisung geschützt, da es einem deutschen Partner nicht zumutbar ist seinen Lebensmittepunkt ins Ausland zu verlegen, um seine Fam.gemeinschaft weiterhin zu leben... auch erhält der ausländische Partner ... aktuell nach 3 Jahren gelebter Ehe ein eigenes eheunahängiges Aufenthaltsrecht &&&

m.l.G. ;)h

.

@himako333

Mir ist gerade aufgefallen dass ich es mir nur durchgelesen hätt ein gar nicht mehr ausgezeichnet hatte ;) war eine sehr hilfreiche und ausführliche Antwort. Wenn auch jetz ein Jahr verspätet noch die Frage: also würde es ausreichen wenn jede Person selbst für Ihren eigenen Unterhalt aufkommen kann? (wie es ja bis dato auch der Fall war - er hat seinen Lebensunterhalt wie du sagtest mit bankguthaben gesichert) 

Ihr braucht ein ausreichendes Einkommen, wovon wollt ihr denn sonst leben?

Ich komm ja aus mit meinem Geld :P Er lebt momentan von seinen Ersparnissen die er in 3 Jahren Arbeit angesammelt hat. Jetzt kommen wir ja auch so klar, das würde sich ja durch die Heirat entsprechend nich ändern. Frage ist ob es Voraussetzung für eine Heirat wär, also obs vom Gesetz her irgendwelche weiteren Regelungen gibt. Habe dazu nichts gefunden.

(Nur nochma zur Info, ich hab wirklich nich vor zu heiraten, vor allem wenn ichs nicht mal selber alles bezahlen könnte und ich noch kein geregeltes Einkommen durch einen festen Job hab. Und außerdem, selbst wenns nur aus Liebe wär, hätt ich im Moment immer den Hintergedanken dass ne Heirat nur für die Staatsbürgerschaft gut wäre und das will ich nich.)

Was möchtest Du wissen?