Fernwärme: Kosten im Sommer / Winter

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus,

du wirst pro Monat einen fixen Betrag (meist in der Miete integriert) an die Fernwärme berappen. Einstufung wirst du die gleiche haben wie dein Vormieter. Nach einem Jahr wird dann der Verbrauch ermittelt, und dann ergibt das ein Nachzahlung und leicht erhöhte Beiträge, oder eine Rückzahlung samt leicht verminderter Beiträge.

Jetzt liegts an dir das Beste daraus zu machen.

Hallo,

üblicherweise zahlt man eine Heizkostenvorauszahlung, die am Ende einer Heizperiode / eines Abrechnungszeitraums verrechnet wird.Dabei spielt die Art der Heizung keine Rolle (vielleicht mit Ausnahme auf z.B. Heizöl, das man selber im Vorrat kaufen muss, was bei Mietern wiederum eher seltener der Fall ist).

Grüsse + viel Erfolg - Deti

egal ob Fernwärme oder Öl oder gas - die Vorauszahlungen sind das ganze jahr über gleich. V zahlt auch 12 x gleiche Abschläge - warum sollte das auch anders sein.

Was möchtest Du wissen?