Ferienwohnung angezahlt. Mann ist jetzt an Krebs erkrankt. Vermieter will nicht zurückzahlen.Was tun

8 Antworten

wenn ihr keine reiseruecktrittsversicherung abgeschlossen habt und die allgemeinen geschaeftsbedingungen eine rueckerstattung der anzahlung ausschliessen, koennt ihr nichts machen. die einzige moeglichkeit waere vielleicht, selbst einen "nachmieter" fuer die ferienwohnung zu finden, der euren urlaub uebernimmt.

Die Ferienwohnung ist privat, es gab keine AGB´s. Eine Reiserücktrittsversicherung haben wir bei der Buchung der Flüge (die aber getrennt von der Ferienwohnung) geschehen ist abgeschlossen.

Es ist zwar doppelt nicht schön für dich und deinen Mann, aber grundsätzlich wird der Vermieter Recht haben. Was genau steht im Mietvertrag? Ist dort überhaupt Stornierung vorgesehen? Wenn ja, gelten die dort genannten Fristen und Bedingungen.

Wenn es im Mietvertrag zu Stornierung keine Regelungen im Mietvertrag gibt, könnte der Vermieter sogar darauf bestehen, dass ihr auch noch den Rest bezahlt. Das klingt zwar unfair, aber so sieht es Recht und Gesetz vor: Ihr habt einen Vertrag geschlossen, nun muss er erfüllt werden. Wenn im Mietvertrag nichts geregelt ist, würde ich jedes Angebot, das darauf hinausläuft, dass ihr nicht die volle Miete zahlen müsst, annehmen. Denn das bedeutet schon ein Entgegenkommen des Vermieters.

Nun kommt es aber auch darauf an, ob der Vermieter die Wohnung erneut für den Zeitraum vermieten kann, oder ob ihr vielleicht sogar Leute benennen könnt, die zu gleichen Konditionen in den Vertrag einsteigen. Dann müsstet ihr nur so viel bezahlen, wie der zusätzliche Aufwand des Vermieters war. (Nicht für das Herrichten der Räume, sondern für die neue Vermietung.) Hier geht man von 10 bis 15 Prozent der Mietsumme aus. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich, wie kurzfristig eure Stornierung beim Vermieter eingetroffen ist.

Das Argument des Vermieters, dass er das Geld für das Herrichten der Wohnung ausgegeben hat, ist sachfremd. Er könnte das Geld auch im Bordell verjubelt haben, das wäre egal. Es kommt allein auf den Vertrag an, und ob es gelingt, Ersatz.-Mieter für euren geplatzten Aufenthalt zu finden.

Dies ist keine Rechtsberatung, sondern die Einschätzung eines gebildeten Laiens!

Viel Glück wünscht Toskana-Kalle

hi,

in deinen fall alles zurück verlangen.

warte nicht lange und geh zum Anwalt. In diesen Fall ist die rechtslage eindeutig.

Aber warte bitte nicht zu lange damit.

Lg.

Ganz offen: So schlimm das Schicksaal deines Mannes ist ... das Gesetz interessiert sowas. Ihr könnt froh sein, wenn ihr irgendwas zurückbekommt und nicht für den Ausfall den der Vermieter hat, aufkommen müsste. Es ist hart aber die Erkrankung deines Mannes hat damit nichts zu tun. Ob ihr jetzt verhindert seid oder einfach nicht kommen wollt ... das hat keinen Einfluss. Hart aber wahr. Wenn überhaupt seid ihr auf Gut-Willen des Vermieters angewiesen.

Ihr werdet es akzeptieren müssen, der Vermieter kann nämlich auch nichts dafür, dass dein Mann krank ist. Warum soll er auf dem Schaden sitzen bleiben? Sei froh, dass er nur die Anzahlung behält, so wie ich das sehe, kann er auch die ganze Miete einfordern. Es ist euer Problem, wenn ihr keine Reiseversicherung abgeschlossen habt.

Was möchtest Du wissen?