Ferienjob trotz Hartz 4?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schüler dürfen in 4 Wochen in den Schulferien insgesamt bis zu 1200€ verdienen, ohne das dies bei ihren Leistungen angerechnet wird. Ansonsten gelten die normalen Freibeträge: 100€ pro Monat pauschal, darüber hinaus 20% bis 1000€, darüber hinaus 10% bis 1200€.

gut danke :) wie soll man denn in 4 Wochen 1200€ schaffen, wenn man ungefähr 7€ pro Stunde bekommt und man 8h am Tag arbeitet ?

Man darf ja nur 5 Tage in der Woche arbeiten oder ? ( bei einem Ferienjob)

@YOLO95

Über Arbeitszeit und Stundenlohn sagt das SGB2 und die dazugehörige Verordung nix - sowas ist Arbeitsrecht und woanders geregelt. Wichtig ist doch aber vor allem, dass der Arbeitgeber das so anmeldet, dass es keine Probleme mit dem Jobcenter gibt...

@YOLO95

Achso, rechtliche Grundlagen:

§11b SGB II

§1 Abs. 4 Alg II-V

Ist zwar eine trockene Lektüre, aber durchaus jedem zu empfehlen, den es betrifft, um die Grenzen gut auszuloten und den Bescheid des Amtes zu prüfen.

Inzwischen ist es rechtlich so, das Du über den Ferienjob Dein Minilohn Geld behalten darfst. Das Gesetz wurde dahingehend (frag jetzt bitte nicht wo das steht. Das gibt hoffentlich Jmd. anderes hier an.) geändert. Es kann jedoch sein, das oberhalb von 200 Euro (200 Euro dürfen sie nicht angreifen!) das Jobcenter gewisse Anteile (max. 80%) verlangen. Aber das Jobcenter würde wahrscheinlich trotzdem versuchen Dir das komplette Geld (unrechtmäßig) abzunehmen und Ihr müsstet dann vor dem Sozialgericht klagen. Leider sind Hartz4-Empfänger und deren Kinder immer noch der Willkür des Jobcenter-Mitarbeiters ausgesetzt.

Was möchtest Du wissen?