Ferienjob, Steuer, Sozialversicherung?

2 Antworten

Der Betrag, der da ausgewiesen ist, den hast du weder bezahlt, noch ist er dir vom Bruttolohn abgezogen worden. Es ist lediglich ein fiktiver Betrag, für die Lohnsteuerberechnung, weil du eben selbst keine SV-Beiträge vom Lohn bezahlst. 

Die sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung ist an einige Voraussetzungen gebunden. Zum einen gibt es eine 70 Tage Grenze (nicht drei Monate) zum anderen gilt die Regelung nicht für die Zeit zwischen Schule und Studium oder Ausbildung.

Setz dich am besten mit deinem Arbeitgeber bzw. seinem Lohnbüro in Verbindung und lass das dort klären.

Die sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung ist an einige Voraussetzungen gebunden. Zum einen gibt es eine 70 Tage Grenze (nicht drei Monate)...

Ja klar gibt es die 3 Monatsregelung oder 70 Arbeitstage im Kalenderjahr noch bis Ende 2018 ;-)

www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/02_kurzfristige_gewerbliche_minijobs/01_zeitgrenzen/node.html

PS:
Für kurzfristige Minijobs bis zum 31. Dezember 2014 und ab dem 1. Januar 2019 gelten andere Zeitgrenzen: Zwei Monate bzw. 50 Arbeitstage.

Was möchtest Du wissen?