Fehlstunden Ausbildung was tun?

3 Antworten

Eigentlich sollten sich keine Nachteile daraus ergeben, weil Du zwar ein Abschlusszeugnis der Berufsschule bekommst, aber Du dort ja vermutlich die Theorie für einen Berufsabschluss gemacht hast. Folglich legst Du ja primär bei Bewerbungen den Facharbeiterbrief ö.ä. vor und den wollen die Arbeitgeber in erster Linie sehen.

Da Du  im Betrieb nicht unentschuldigt gefehlt hast und nur vergessen hast die AU auch in der Berufsschule vorzulegen, würde ich die AU gut aufheben und im Falle der Nachfrage bei einem potentiellen Arbeitgeber erlärend vorweisen.

Ja, es ist echt blöd gelaufen. Ich war auch jedes Mal im Betrieb und der Chef hat ja gesehen, dass ich nie unentschuldigt fehlte..

@Eazyfly

Ich würde an deiner Stelle die Krankschreibung, so Du den Schein noch hast, bei der Berufsschule vorlegen und um eine seperate Nachberichtigung bitten, die Du dem Zeugnis dann anhängen kannst. Ein Recht darauf gibt es natürlich nicht, weil Du damals die Frist zur Vorlage versäumt hast. Aber wer nett und höflich fragt, dem haben sich schon manche Türen geöffnet, die normal verschlossen bleiben...

Die Sache ist halb so wild, schließlich hast du die Krankmeldung deinem Betrieb zugeschickt. Mich wunderts eher dass dein Betrieb diese Krankmeldung nicht der Berufsschule mitgeteilt hat. Ich würde deinem Berufschullehrer Bescheid geben, dass du ein Attest deinem Ausbildungsbetrieb gegeben hast und die Stunden deswegen nicht als unentschuldigt eingetragen werden können.

Also bei uns hätte es ein dudu vom Ausbilder im Betrieb gegeben... kommt glaub auch drauf an wie groß das Unternehmen ist was da passieren kann..

Was ist ein Dudu ?

*finger heb* und böse gucken und sagen du du...mach das nie wieder

Was möchtest Du wissen?