fehlende Angaben bei Versorgungsausgleich

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was mich wundert - bei Einleitung des Versorgungsaugleiches muss Dein Mann sämtliche in Betracht kommende Versicherungen mitteilen. Einen Abdruck der Mittelung über die Versorgungsträger einer Partei bekommt jeweils die Gegenseite zur Kenntnisnahme. Ist es Dir bzw. Deinem Anwalt dabei nicht aufgefallen, dass die beiden privaten Betriebsrenten fehlen?

Nachdem nunmehr das Gericht Kenntnis davon erlangt hat, wird es den Versorungsausgleich erst durchführen , wenn die Auskünfte von Euch beiden komplett vorlegen.

Es kann sein, dass der bereits terminierte Scheidungstermin platzt bzw. das Gericht die Scheidung macht und den Versorgungsausgleich abtrennt und später darüber entscheidet.

Dein Mann wird eine Rüge des Gerichts bekommen, da er keine wahrheitsgemäßen Angaben gemacht hat.

Hi erdianer,

mein Scheidungstermin ist tatsächlich geplatz, aufgrund der fehlenden angabem zum versorgungsausgleich. Ich hoffe nun, mein Ex bekommt gehörig den Marsch geblasen. gruß thrude

hallo, ich wurde geschieden in dem das Versorgungsausgleichverfahren ausgesetzt war. Der Antagsteller (Mann) ging seinen Aufforderungen nicht nach. Später teile man mir mit, daß ich ihm Versorgungsausgleich zahlen muß. In heutiger Sicht, hätte ich zu diesem Zeitpunkt der Scheidung nicht zustimmen sollen, bis alles korrekt klargelegt wurde. (Verlängert die Ehezeitjahre und ein plus für die Rentenpunkte Abgabe.) Wenn was verschwiegen wird, von dem Du etwas weißt, beantrage eine eidesstattliche Erklärung. Wird dann was verschwiegen macht er sich strafbar. viel Glück

Was möchtest Du wissen?