Fehlbuchung, Bank überweist das Geld nicht wieder zurück

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Betrug ist das nicht, es war ja nicht dein Fehler. Einfach nochmal bei der Banken nachfragen.

Du mzsst keine Angst haben und du brauchst auch weiter nichts zu unternehmen. Du hast deiner Bank den Umstand gemeldet, und du jannst jetzt mit Recht erwarten, dass die Bank tätig wird. Du selbst brauchst nicht nach zu forschen. Es gibt auch keine strafrechtliche Relevanz. Betrug ist etwas anderes. Da musst du schon selbst aktiv sein, um dir einen finanziellen Vorteil zu verschaffen. Mein Tipp: gib das Geld vorerst nicht aus.

Du hast doch bisher getan, was man als fälschlicher Überweisungsempfänger zu tun hat, nämlich den Vorfall bei der Bank melden. Es gibt also keinen Grund zur Aufregung. Melde dich nochmal kurz bei der Bank und hake nach. Lass dir den Namen deines Gesprächspartners geben und notiere dir den, Datum und Uhrzeit. Noch besser wäre eine schriftliche Bestätigung über den Vorgang.

Hallo mmadden130579,

mehr als zu Deiner Bank zu gehen und um Rückbuchung zu bitten kannste nicht machen. Lass Dir den Vorgang aber nochmal schriftlich bestätigen, falls Rückfragen kommen sollten. Strafrechtlich relevant ist die Gutbuchung für Dich nicht, zumal Du alles unternommen hast, den Fehler aufzuklären.

Ärgerlich ist es nur für den Absender es Geldes. Er hat überwiesen, kann es sogar nachweisen aber das Geld kommt beim Empfänger nicht an. Was wird passieren? Er zahlt vermutlich nochmal. Sehr ärgerlich das Ganze...

bleib ruhig dir kann niemand etwas wenn der sein geld wieder haben will wirst du angeschrieben und erst dann wird es abgezogen lass das geld einfach drauf und du musst keine angst haben

Was möchtest Du wissen?