Falschparken Widerspruch?

5 Antworten

Du hast da eine wichtige Kleinigkeit vergessen! Was stand denn in dem Knöllchen? "Parken entgegen der Fahrtrichtung" oder "Parken ganz oder teilweise auf dem Gehweg" ggf sogar "mit Behinderung" oder kombiniert...???

Gegen ein solches Ticket kannst überhaupt nicht machen außer gleich zahlen und als "Lehrgeld" verbuchen!

Natürlich kannst Du das. Nutzt aber nichts.

Sieh es als Lehrgeld. Das nächste Mal parkst Du ordentlich.

Ist mir mal in Frankfurt passiert. Meinen Parkschein hatte ich für eine Stunde (maximale Parkzeit) gelöst. Als ich nach einer Stunde und fünf Minuten zu meinem Auto gehetzt kam, war der Beamte gerade weg, und ich hatte mein Knöllchen.

Shit happens.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wer sein Fahrzeug verlässt, der parkt (§ 12 (2) StVO. Ob 30 Sekunden oder 30 Tage - egal.

Widerspruch gegen eine Verwarnung ist nicht direkt möglich. Du müsstest den Bußgeldbescheid abwarten. Das macht die Sache aber nur unnötig teurer; aussichtslos ist sie obendrein.

Wenn Du falsch geparkt hast, hast Du falsch geparkt. Sei es für eine Minute oder eine Stunde, gegen was genau willst Du denn da widersprechen ?

Servus,

ja, du kannst dagegen widersprechen.

Jedoch wirst du kein recht bekommen, sondern eine zusätzliche Mahngebühr aufgebrummt bekommen.

Aus 15€ werden dann schnell 30€.

Fazit: Geld bezahlen und beim nächsten Mal vernünftig parken.

Grüße!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?