Falsch geblitzt?

5 Antworten

Da würde ich mir mal keinen Kopf drüber machen. Die Messung wird ja innerhalb einer gewissen Strecke gemacht und durch die Zeit zwischen dem Messpunkt A und dem Messpunkt B kann die gefahrene Geschwindigkeit ermittelt werden. Wenn du also nicht schneller als die erlaubten 50 km/h warst wird man auch nichts gegen dich in der Hand haben. Ich denke mal das dich Überholende Fahrzeug war am Messpunkt A schon auffällig und hat dann am Messpunkt B den Blitzer ausgelöst. Ausserdem haste ja die Möglichkeit des Widerspruchs und wenn es nicht klar zu Beweisen ist dass du einen Verstoß begangen hast wird ganze eingestellt. Hier ist das Mobile Blitzerkomando dann in der Beweispflicht.

nochwas, die messen ja heute mit Videoüberwachung und da sieht man schon den ganzen Ablauf im Vorfeld. So können sie auch mehrere Fahrzeuge gleichzeitig messen und jedes einzelne genau auswerten.

Blitz von vorn? Egal für dich.

Generell werden immer zwei Aufnahmen gemacht, ziemlich schnell hintereinander. Du merkst davon vielleicht etwas, weil du zwei Blitze registrierst, muss das aber nicht merken. Auf diesen 2 Aufnahmen kann man erkennen, dass das Fahrzeug, welches schneller fährt als das andere, natürlich weiter vorwärts gekommen ist. Wenn ein Fahrzeug 60 km/h schnell ist (Beispiel), legt es in einer 1/10 Sekunde 1,6 Meter zurück, du jedoch nur 1,4 Meter (bei 50 km/h) Das 2. Foto zeigt also einen Überholer, der 20 cm weiter nach vorn gekommen ist (relativ zu deiner Position). Also kannst du dich bequem zurücklehnen.

Abwarten, ob was kommt. Kopiere dir deinen Text hier, damit du dich noch an alles erinnern kannst, das kannst du dann vortragen. Es dauert manchmal längere Zeit, bis da was kommt.

Entspannt bleiben, denn Du hast immer die Möglichkeit Widersruch einzulegen.

Das Verbot bezüglich rechts überholen gibt es nur wegen Autobahnen. Auf den normalen Straßen wird links überholt und da fällt mir spontan auch keine Ausnahme ein.

Das werden die Polizisten auch wissen und würde daher ruhhig bleiben. Erst wenn wirklich ein Schreiben kommen würde, setzt du dich mit der Polizei in Verbindung und klärst den Sachverhalt.

Aber, dass der auch noch unbedingt überholen musste, wenn es nicht schneller erlaubt ist...

Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort. ;)

Falsch... rechts überholen ist generell verboten. Es gibt Ausnahmen bei Kolonnenverkehr auf Autobahnen und Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung, sowie an Lichtzeichenanlagen und auf Autobahn auf- und Abfahrten und noch ein paar andere.

@ronnihirth

Ich meinte, dass das verbot wegen der Autobahnen eingeführt wurde. War unglücklich formuliert.

Auf der gewöhnlichen Straße fährt man schon rechts und wenn da vorbei will, muss man links überholen.

@catchan

Bei einstreifigen Fahrbahnen ist rechtsüberholen (i.g.O) nicht gut.

Wenn allerdings zwei Fahrsteifen für eine richtung vorliegen ist das vorbei fahren rechts erlaubt.

Was möchtest Du wissen?