Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen steuerlich absetzbar?

3 Antworten

Ja, das kannst Du steuerlich absetzen. Das setzt aber voraus, dass Du auch Steuern zahlst (Du kannst nicht mehr zurückbekommen als Du gezahlt hast). Und diese 30 Cent mindern auch nur Dein Einkommen, die gibt es nicht gleich in voller Höhe zurück!

Und ja, auch Fahrten zu Vertragsunterschrift und Schnuppertage zählen dazu. Und es reicht eine Aufstellung von Dir, Du brauchst nicht sämtliche Bestätigungen der entsprechenden Firmen.

1 Lehrjahr 800€ brutto ca, zahle ich dabei Steuern? Danke

@Flutlichtspiel

Da musst Du nach einem Brutto-Netto-Rechner googlen, da kannst Du das ausrechnen (auch die Abzüge von der Sozialversicherung).

fange am 1.8.2013 meine erste Ausbildung

Und dieses Jahr gehst Du zur Schule, hast bestenfalls wenige Tausend Einnahmen aus Ferienjob? Dann brauchst Du Dir keine Gedanken über Fahrtkosten zu machen.

Bei weniger als 8000 Euro Jahreseinkommen zahlst Du ohnehin keine Steuer. Bzw. bekommst sie ohne weitere Angaben zurück, sofern Du eine Einkommensteuererklärung abgibst.

Und ein wichtiger Grundsatz der Einkommensteuer: Einnahmen und Ausgaben machen sich nur in dem Jahr steuerlich bemerkbar, in dem sie angefallen sind. Das heisst, wenn Du in diesem Jahr die Fahrtkosten, aber keine Einnahmen hast, nützen Dir die Kosten auch nichts.

Du kannst die Kosten auch in 2012 geltend machen als sogenannte vorweggenomme Werbungskosten. Du gibst dabei für 2012 eine Steuererklärung ab, auch wenn du noch gar keine Einkünfte hattest und setzt dabei die Bewerbungskosten als Werbungskosten ein. Dadurch entsteht ein Verlust, der sich als Verlustvortrag in nächsten Jahr steuerlich auswirken kann.´Schau mal hier:

http://www.steuertipps.de/beruf-job/werbungskosten/bewerbungskosten-in-der-steuererklaerung

Differenzbesteuerung 25a im Gemeinschaftsgebiet?

Hallo,

Ich habe eine Frage: Ich habe ein eBay-Geschäft und verkaufe dort Handys (gebrauchte Ware). Ich möchte die Ware gemäß Differenzbesteuerung nach § 25a UstG verkaufen.

Die Vorraussetzungen für Differenzbesteuerung nach § 25a UstG sind: 1. Die Gegenstände wurden an den Wiederverkäufer im Gemeinschaftsgebiet geliefert. Für diese Lieferung wurde: a) Umsatzsteuer nicht geschuldet oder nach § 19 Abs. 1 nicht erhoben oder b) b) die Differenzbesteuerung vorgenommen.

Ich habe einen Verkäufer gefunden in Lettland (Gemeinschaftsgebiet). Auf seinen Rechnungen wird die MwSt nicht ausgewiesen, er wendet die Differenzbesteuerung an. Wenn ich von Ihm jetzt die Geräte kaufe, kann ich die bei eBay auch per Differenzbesteuerung 25a weiterverkaufen?

Welche Rechnung muss mir dieser Händler aus Lettland ausstellen damit ich diesen Paragraphen anwenden kann? Er verkauft ausschließlich Gebrauchtware.

Eigentlich müsste das möglich sein, da der Händler aus Lettland die MwSt nicht ausweisen kann, da er selbst von Privatpersonen oder sonstigem kauft. Und ich diese Steuer nicht absetzen kann (kein vorsteuerabzugsrecht), da wir dem FA keine Steuer schulden. Ich weiss das für die Anwendung des Paragraphen 25a gesonderte Aufzeichnungspflichten gelten.

Es würde für mein Geschäft keinen Sinn machen, gebrauchte Ware noch komplett zu versteuern und auf den kompletten Preis die 19% auszuweisen, da kein Gewinn mehr für mich da wäre. Die einzigste Möglichkeit wäre, auf den Differenzbetrag die Steuer abzuführen.

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?