Fahrtkosten als selbstständiger angeben?

1 Antwort

Du kannst die bei allen Fahrten angeben, musst die Erhaltenen Fahrtkosten aber als Einnahmen auch Versteuern.

wenn du mit einem eigenen Auto gefahrene bist, könnte dies im übrigen notwendiges betriebsvermögen sein. die privaten Fahrten wären dann als Entnahme zu berücksichtigen. Ohne Fahrtenbuch dann mit der 1% Methode.

du solltest daher auf jeden Fall zu einem Steuerberater gehen und dich von dem beraten lassen

die Fahrten sind als Einnahme versteuert, klar.

was ist die 1% Methode?

@Tobonthemoon

Wenn das Auto Beriebsvermögen ist kannst du nicht nur die betrieblichen Fahrten mit 30 Cent ansetzen. Sondern musst die gesamten Kosten aufteilen

Wenn dein Auto notwendiges Beriebsvermögen ist da du es für mindestens 50% betrieblich nutzt sind entweder alle Kosten des Fahrzeugs anhand der tatsächlich gefahren Strecken aufzuteilen oder wenn kein Fahrtenbuch geführt wird gelten pro Monat 1% des bruttolistenpreises als private Kosten. Gerade bei einem Gebrauchtwagen bleibt dann praktisch nichts mehr übrig. Ganz besonders wenn du die tatsächlichen Kosten nicht nachweisen kannst.

@Tobonthemoon

Lass das Auto im Privatvermögen

Was möchtest Du wissen?