Fahrschule | Muss ich Fußgänger und Radfahrer am Ende eines Verkehrsberuhigtem Bereiches (Spielstraße) durchlassen?

3 Antworten

Eine Einmündung von einem verkehrsberuhigten Bereich in eine normale Straße gilt als abgesenkter Bordstein, das heißt, du musst in jedem Fall warten.

Da sich die Fußgänger / Radfahrer sowieso auf einer Vofahrtsstraße befinden, haben sie logischer Weise auch Vorfahrt. Also ja, du musst warten und sie durch lassen.
I.d.R. hast du sowieso ein Schild "Vorfahrt gewähren" vor dir...

Deine Begründung ist falsch: spielstraße gilt wie Ausfahrt, da steht kein Vorfahrt beachten.

Das war auch nicht die Begründung. (Siehe ersten Absatz des Kommentars) Die Begründung, dass Fußgänger sowie Radfahrer auf dem Gehweg entlang der Vorfahrtsstraße fahren / laufen und demzufolge Vorfahrt haben, ist demnach nicht falsch. In meiner Umgebung gibt es 2 Spielstraßen, welcher am Ende der Straße ein "Vorfahrt gewähren" Schild haben.

Ja musst du wenn du aus einer verkehrsberuhigten Straße fährst oder aus einer Einfahrt. Es sei den natürlich sie sehen das du kommst und lassen dir dann den vortritt :-)

In der Fahrschule und erst recht in der Prüfung sollte man aber selbst wenn die einen vorlassen, nicht vorbeifahren und darauf bestehen zu warten.

@glasair

Wenn sie einen vorbei lassen dann lassen sie ein vorbei. Sowas kommt absolut nicht negativ in der Prüfung an. Der Prüfer und der Fahrlehrer sind nicht blind und können auch sehen das einem die fahrt gewährt wird und man sie nicht erzwingt

Wenn man darauf besteht das Fußgänger/Radfahrer zu warten haben dann schon eher.

Was möchtest Du wissen?