FAHRSCHEINKONTROLLE VOR DEM EINSTEIGEN IN DIE U-BAHN

5 Antworten

Ihr könnt bei der entsprechenden Stelle des U Bahn Betreibers vorsprechen und eure Geschichte schildern. Diese können kontrollieren ob ihr schon einmal verstoßen habt, wenn nicht dürfte es zurückgenommen werden.

Natürlich ist das rechtens, es gibt sehr deutlich sichtbare Streifen am Boden und Wänden zusammen mit dem Hinweis, dass man ab hier eine Fahrkarte haben muss, sonst gilt es als Schwarzfahren, selbst wenn man nicht in einer Bahn erwischt wird.

Deshalb sind auch genauso deutlich sichtbar die Fahrkartenautomaten vor diesen Streifen aufgestellt, so sichtbar aufgestellt dass man dieses niemals übersehen kann. Eine Aussage, man müsse einen Automaten erstmal suchen, halte ich für nicht glaubwürdig. Der ÖPNV möchte, dass die Leute eine Fahrkarte kaufen, nicht in irgendeine Falle tappen lassen um abzukassieren.

Hier in Wien (Österreich) kontrollieren sie gerne bei den Zugängen zu den Bahnsteigen der U-Bahn-Stationen - und zwar vorwiegend jene Leute, die gerade vom Bahnsteig kommen.

Auch hier gibt es dafür allerdings keine rechtliche Grundlage. Wenn du dich standhaft weigerst, den Fahrschein herzuzeigen, können sie auch nichts tun. Denn sie können dir an dem Ort, wo sie üblicherweise stehen, nicht nachweisen, dass du die U-Bahn tatsächlich benützt hast.

Ein Freund von mir hat eine Jahreskarte, er zeigt sie aber bei diesen "Zugangskontrollen" nie her, sondern weist die Kontrollore darauf hin, dass es für diese Kontrollen keine rechtliche Grundlage gibt. Er ist damit noch jedes Mal durchgekommen.

Anders sieht es natürlich bei Kontrollen im Zug aus - oder direkt am Bahnsteig, falls man beim Aussteigen beobachtet wird …

Ist doch Quark. Also ich kenn die Rechtslage ja nicht, aber warum sollten Automaten auf dem Bahnsteig stehen, wenn man sie quasi gar nicht benutzen darf ohne schon einen Fahrschein zu haben. Ist mir hier in Berlin auch noch nie untergekommen, dass man auf dem Bahnsteig kontrolliert wurde.

Tatsächlich stehen die Automaten im Vorraum und die Entwerter daneben oder spätestens vor der (Roll-)Treppe zum Bahnsteig. Auch in Berlin.

@imager761

Stimmt, aber warum gibts dann auch immer welche auf dem Bahnsteig?

@sturmjaeger

Ich denke, dass das einfach von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist. Hier jedenfalls hab ichs noch nie mitbekommen oder auch nur davon gehört, und ich fahre eigentlich recht oft mit der U-Bahn. Auch auf der Seite der BVG steht nichts davon.

Das ist nicht rechtens, wenn du noch keinen Zug benutzt hast, brauchst du kein Ticket, das sollet ihr melden

Doch, man brauch auch ein Ticket um sich auf dem Bahnsteig aufzuhalten. Hier in HH kostet es bspw. 0,30 nur wenn man den Bahnsteig betreten will.:-/

Doch, das ist rechtens

Was möchtest Du wissen?