Fahrrad fast angefahren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo aylinaylin61,

grundsätzlich bist du beim Rückwärtsfahren zu erhöhter Vorsicht verpflichtet, du musst dabei ausschließen, dass jemand gefährdet wird (§ 9 StVO: "Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren darüber hinaus so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen.") Kommt es in einer solchen Situation zu einem Sturz, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du die Alleinschuld zugesprochen bekommst, und zwar auch dann, wenn es zu keiner Berührung zwischen dir und dem Fahrradfahrer kam.

Dass es im konkreten Fall für dich zu Konsequenzen kommt, ist aber unwahrscheinlich, vermutlich hat die Frau im nachhinein nicht mehr die Polizei gerufen. Um Fahrerflucht handelt es sich auch nicht, schließlich ist sie zuerst gefahren und du hast es dem Unfallopfer ermöglicht, dich nach Personalien etc. zu fragen.

In solchen Fällen ist es immer sinnvoll, auszusteigen, und sich beim Unfallopfer zu erkundigen, ob alles in Ordung ist und sich zu entschuldigen (die Schuldfrage ist in diesem Fall soweiso eindeutig). Das reduziert auch die Wahrscheinlichkeit einer Anzeige - jeder macht mal Fehler, und meiner Erfahrung nach ist es für das Unfallopfer in solchen Situationen wichtig zu wissen, dass der Andere sich seines Fehler auch bewusst ist. Spätestens wenn der Radler in dieser Situation gestürzt ist, sollte man auch (unaufgefordert) den eigenen Namen (bspw. per Visitenkarte) herausgeben, selbst wenn der Radler der Meinung ist, es wäre nichts passiert und einfach weiterfahren möchte. Dann kann die nämlich niemand mehr mit Unfallflucht o.ä. kommen.

Dir wird nichts passieren. Es war nur ein Beinahe Unfall wenn die Dame nicht angefahren wurde. Das kann passieren. Du hast rechtzeitig gebremst, fertig. Fahrerflucht ist auch nur wenn du dich aus dem Staub gemacht hast, ohne Bescheid zu sagen. Ihr habt ja miteinander geredet und die Dame ist zuerst gefahren.

Wahrscheinlich ist sie getaumelt, weil sie das Bremsen nicht hinbekommen hat. Da es keine Berührung gab, passiert dir auch nichts.

Also bekomme ich auch keine Anzeige?

Es muss nicht immer zu einer Berührung kommen, damit man als Unfallverursacher gilt. Ein Radler kann sich nicht in Luft auflösen, und wenn er durch das Verhalten des Fragestellers zu einer Aktion gezwungen wird, die - ohne Berührung - zu einem Sturz führt, dann ist die Ursache trotzdem das Verhalten des Fahrzeugführers.

Fahrerfluchtanzeige obwohl der andere Fahrerflucht begangen hat?

(Vorweg, das hat nichts mit meinem letzten Posting zu tun)

Also, am 1.9.2016 wurde mir die Vorfahrt genommen, ich war Fahrradfahrer und gerade auf Grün an der kombinierten Fußgänger/Rad Ampel. Jedenfalls fuhr mir eine Frau vor das Fahrrad, ich konnte zum Glück noch bremsen und das Fahrrad aus dem Weg zur Seite ziehen. Dabei ist es in ihrem Auto zu mehreren Dellen gekommen. Sie fuhr einfach weiter, hielt nicht an. Ich blieb also nur ein paar Sekunden stehen, da sie ja einfach weiterfuhr, schrie "Anusausgang" und fuhr dann ebenfalls zu meinem Termin weiter. Ich dachte, da wäre weiter nichts dabei, sie hat mir zwar die Vorfahrt genommen, aber dabei gleich den Schaden kassiert, wenn sie schlau wäre, würde sie mich nicht anzeigen. Ich kam heute von der Arbeit nach Hause, jedenfalls lag ein Brief von der Polizei im Briefkasten. Ich werde des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verdächtig bezichtigt und muss meine Daten eingeben und so weiter. Was passiert jetzt? Ich meine, ich habe kein bisschen Schuld am meinem Unfall, habe auch gewartet, aber die ist ja weggefahren, soll ich da also hinterher? Ich habe zwar keine direkten Zeugen, zumindest glaube ich das, aber ich habe 10 Minuten nach dem Vorfall mit meiner Chefin gesprochen und habe ihr das erzählt. Was passiert jetzt? Habe ich gute Chancen, als freier Mann aus dem Verfahren zu gehen?

Im Internet steht auch eine Suchanzeige nach jemanden, vermutlich von der Fahrerin, dabei stimmen aber Tatzeit, mein Alter und Tathergang nicht. Nur meine Klamotten passen, und der Tatort und Schaden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?