Fahrprüfung zum 2-ten mal nicht bestanden aus seltame gründe

3 Antworten

Hallo! 

Als aller erstes musst du dir immer sagen, dass du es schaffen wirst!

Falls vor dir Autos fahren, kannst du dich an diesen ein bisschen orientieren, wenn es um Geschwindigkeit etc. geht.Bei Strecken, die bergauf verlaufen, sollte man aber generell, so habe ich das zumindest gelernt, vom Gas gehen, da ja eine mögliche Gefahrenquelle hinter dem "Hügel" kommen könnte. Zum Beispiel eine Schafherde, ein überholendes Auto etc. Und jeder Prüfer ist unterschiedlich. Der eine möchte, dass du alles 100% genau machst (Wenn 80 steht, 80 fahren und wenn ein 60er-Schild kommt, 60 fahren). Versuch dich da ein bisschen anzupassen. Es gibt zum Beispiel Fahrlehrer, die bei Kleinigkeiten, wie bei dir, dass du nur 60 km/h gefahren bist, obwohl die Richtgeschwindigkeit bei 80 km/h lag, auch einmal ein Auge zudrücken. Du hast anscheinend nicht Glück mit dem Prüfer gehabt. Versuch also die Fehler, die du vorher gemacht hast zu vermeiden, jedoch solltest du dich nicht zu sehr auf einzelne Sachen konzentrieren, da du sonst fahrlässig gegenüber anderen Regeln fahren könntest. Der gewisse Überblick ist ganz entscheidend, wobei du den ja eigentlich hattest, also du schon vorausgeschaut hast und dich mittig eingeordnet hast. 

Viel Glück bei deiner nächsten Prüfung, du schaffst das! :)

Ich kann Deinen Unmut sehr gut verstehen. Wie andernorts auch gibt es sowohl Prüfungsexperten, die sehr streng und pingelig sind und andere, die öfter mal die Fünfe grade sein lassen und mal ein Auge zudrücken. Daneben erwischt wohl jeder Experte zwischendurch mal einen schlechten Tag, ein Tag, an welchem der Prüfling für den Experten buchstäblich nichts recht machen kann. Experten sind halt auch nur Menschen, keine Roboter.

Nach Deiner obigen Beschreibung hast Du m. E. nichts falsch gemacht, und ich rate Dir, Dich wegen Deinen schlechten Erfahrungen nicht unterkriegen zu lassen und weiterhin die Dinge, die Du in der Fahrschule gelernt hast, auch so umzusetzen. Du hast nun zweimal einfach Pech gehabt, nächstes Mal wirds sicher klappen.

Das war bei mir auch so ähnlich.

Beim dritten Mal hat es dann aber ohne Probleme funktioniert und da hatte ich den gleichen Experten wie beim ersten Mal.

Blöd ist halt, dass man jedes mal wieder eine Menge Geld inbvestieren muss bis zuf nähsten Prüfung.

Melde dich am besten gleich für die nächste Prüfung wieder an.


Was möchtest Du wissen?