Fahrkarten Erstattung vom Arbeitsamt

4 Antworten

warum wolltest du fahrgeld erstattung verlangen ? du stehst ja noch in arbeit -13.3.13, man meldet sich dann schon beim a-amt wenn man seine kündigung in der hand hat, >Was würdet ihr an meiner Stelle tun?< zum neuen arbeitgeber fahren, zum a-amt fahren bzw es melden, nur was ist dein problem ?

Wenn du zum 13.3. gekündigt wurdest mußt du doch zum AA gegangen sein um dich Arbeitslos zu melden, schon wegen der Meldepflicht und morgen kanst du ja noch Antrag stellen wegen deiner Fahrkostenrückerstatung um bei deinem neuen Arbeitgeber vorzusprechen und den Arbeitsvertrag unterschreiben zu können, vieleicht hast zu Glück und du bekommst die Fahrkarte vom Amt bezahlt obwohl ich mir das nicht so richtig vorstellen kann!!!

So ganz verstehe ich das nicht. Deine neue Arbeit hast du noch gar nicht, unterschreibst erst am 4.3. den Vertrag? Wenn dich dein voriger AG zum 13.3. ordentlich gekündigt hat, hättest du doch keinen Aufhebungsvertrag gebraucht?

Der Aufhebungsvertrag bewirkt bei der Arge eine Sperrzeit für dein ALG. Erkundige dich dort mal.

Reisekosten trägt zunächst mal dein neuer AG, nicht die Arge. Übernimmt der AG diese Kosten nicht, musst du bei der Arge einen Antrag stellen, und zwar VOR Reiseantritt.

Hallo,

Ihr habt echt ne Ahnung das kann nicht wahr sein, wozu gibt es solche foren? wenn es nicht die menschen gibt die genaustens darüber bescheid wissen um korrekte Antworten zu geben.

Und, JA! ich habe die fahrkarte vom AA erstattet bekommen.

(Und kommt mir jetzt nicht mit Rechtschreib fehlern etc. pp denn das interessiert mich mom nicht)

Vielleicht solltest du den Sachverhalt so schildern, dass man ihn versteht. Dann kann man auch deine Frage korrekt beantworten.

Aber es ist natürlich leichter, die Schuld bei den anderen zu suchen...

Was möchtest Du wissen?