Fahrerlaubnis mit 17 Einstimmung der Eltern?

4 Antworten

Man kann bei Gericht einen Antrag stellen, dann erteilt das Gericht dann fuer die Mutter die Zustimmung, wenn diese verweigert wird. Evt. koennte man auch mal beim Jugendamt fragen, ob die behilflich sein koennten. Wenn die Mutter keine Erziehungsmitthilfe zeigt, koennte das gemeinsame Sorgerecht auch entzogen werden.

Aber mal was anderes, wieso brauchst Du fuer den Fuehrerschein deren Unterschrift? Da sind doch Entscheidungen des taeglichen Lebens und da entscheidet doch der Elternteil mit Aufenthaltsbestimmungsrecht darueber. So ein Fuehrerschein kann Dein Leben ja nicht extrem nachhaltig negativ beeinflussen, wie z.B. der Umzug ins Ausland, dem der andere Elternteil zustimmen muesste.

Ich habe zwar das alleinige Sorgerecht, aber als mein 16 jaehriger Sohn mit dem Autofuehrerschein begonnen habe, bin ich da hin und habe ihn angemeldet, bzw. spaeter den Fuehrerschein beantragt. Und da hat mich auch keiner danach gefragt, ob noch jemand das Sorgerecht hat, geschweige denn, dass ich da was vorgelegt haette als Beweis. Ich habe da unterschrieben als Erziehungsberechtigter und gut war es. Genaugenommen habe ich ausser bei der Bank bei Kontoeroeffnung in 20 Jahren noch nie nachweisen muessen, dass ich alleiniges Sorgerecht habe, nicht auf Aemtern und nicht in der Schule. Ich habe immer unterschrieben und gut war es.

Somit kann dein Vater das auch einfach unterschreiben und es muesste okay sein. Nur bei wesentlichen Entscheidungen, die nicht rueckgaengig gemacht werden koennen, muss der andere zustimmen, es gab mal eine Klage, weil ein Vater nicht wollte, dass das Kind in einem bestimmten Sportverein Trainiert, das wurde abgelehnt, weil man ja jederzeit auch wieder damit aufhoeren koennte und was anderes machen. Daher entscheitet der Elternteil, wo das Kind lebt, alleine.

Ich kann den Führerschein zwar mit 17 machen aber um die erlaubnis für ein fahren in begleitung zu erhalten müssen beide unterschreiben ansonten bekommt man ihn erst mit dem 18 lebensjahr

@Morschi1808

Dann geh erst zum Jugendamt und frag dort, dann nimm Dir einen Anwalt und klag die Zustimmung durch ihn ein. Vielleicht erteilt sie sie ja auch schon nach dem Anschreiben vom Anwalt.

Ich habe da bei meinem Sohn alleine unterschrieben, der hat den Fuehrerschein mit Ende 16 gemacht, ich und meine Eltern waren als Begleitpersonen eingetragen.

Redet mal mit der Fahrschule, meines Wissens geht es dabei nur um den Taschengeldparagraphen. Wenn ihr aber deinen Vater als Schuldner unterschreiben lasst, dann hat er den Vertrag abgeschlossen, der Taschengeldparagraph ist dann völlig irrelevant. Natürlich gehen die Rechnungen dann auch an deinen Vater und er muss das Bezahlen, aber das könnt ihr ja unter euch regeln.

Danke drasaa für die schnelle Antwort

warte noch ein Jahr, dann brauchst du ihre unterschrift nicht mehr. Alles andere, was du machen könntest, würde auch so lange dauern, nur einfach mehr geld kosten!

Ja ich brauche ihn aber unbedingt auf grund meines nebenjobs usw....

Ich habe mal gehört das man einen antrag darauf stellen kann und man dan verpflichtet ist zu unterschreiben stimmt das ?

@Morschi1808

weiss nicht. aber du kannst ja schon alles andere machen, theorie, etc... und dann kannst du mit 18 einfach schnell lernen und die Prüfung machen...

Geht nebenjob auch mit mofa?

Hallo Morschi

du brauchst auch gar keine Unterschrift!!

siehe, ein kleiner Ausschnitt aus dem Link

FahrSchulPraxis: Ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten in jedem Fall zwingend nötig?

Dr. Aull: Nein, wenn die Ausbildung erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres, also nach Eintritt der Volljährigkeit, beendet wird, ist der Vertrag von Anfang an als geheilt anzusehen, also rechtswirksam.

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-Infos-FL/FPX/Texte/2001/fpx-01-02-Vertragssicherheit.htm

Ja da steht aber NACH dem 18 lebensjahr (eintritt der volljährigkeit) ;)

Aber da ich erst 17 bin möchte ich den führerschein jetzt machen und kann dann MIT 17 mit einem Begleiter fahren.

@Morschi1808

sorry, das habe ich irgendwie überlesen.

dann gilt meine Antwort natürlich nicht

@ginatilan

lese mal den Link weiter unten, da steht auch was für geschiedene Ehen!

@drasaa

ich habe diese Aussage gefunden, DANKE für den Link!!

Sind die Eltern geschieden oder leben sie getrennt, ist es nicht immer ganz leicht, die Unterschrift beider Erziehungsberechtigter beizubringen. Das trifft besonders dann zu, wenn die Wohnorte der Erziehungsberechtigten weit voneinander entfernt sind oder Rosenkrieg herrscht. Freilich sollte man erwarten dürfen, dass die Führerscheinstellen in solchen Fällen mit Augenmaß entscheiden und den Antrag ggf. auch mit der Unterschrift nur eines Erziehungsberechtigten annehmen.

ohne einverständniserklärung ins ausland? Bei getrenntlebenden eltern

Hallo :) Zurzeit besuche ich die 9. klasse auf einer realschule, was bedeutet, dass ich nächstes jahr in die 10. klasse komme und da machen wir eine klassenfahrt. es geht nach london. weil meine beiden eltern aber getrennt leben und beide das sorgerecht haben, müssen beide einen einverständnis dafür geben, dass ich ins ausland darf. ich lebe bei meiner mutter. das problem ist jezt, dass ich mir zu 100% sicher bin, dass mir mein vater diese einverständniserklärung nicht unterzeichnen wird, denn ich habe damals, als sich meine eltern trennten, den kontakt zu meinem vater abgebrochen, da er sehr viel alkohol trinkt und er mir eine sehr schwere kindheit gemacht hat. er machte mir immer vorwürfe, dass es ihm schlecht geht. mein bruder brauchte dieses jahr auch eine einverständniserklärung von meinem vater, damit er seinen führerschein machen kann. mein vater aber tut alles dafür, um uns steine in den weg zu legen. er unterschrieb dieses formular nicht. vor kurzen nahm er kontakt zu mir auf, und ich dachte er hätte sich geändert..aber das hat er nicht. er meinte er würde alles soweit bringen das es vor gericht geht, wenn ich z.B so ein unterschrift brauche. Ich bin am boden zerstört und weiß nicht was ich machen soll. Ich würde so gerne mit auf klassenfahrt nach london. hat vielleicht jemand von euch ahnung, ob ich diese unterschrift umgehen kann? Bitte helft mir! Ich bin für jeden tip und jede hilfe dankbar :)

...zur Frage

Unterschrift begleitetes Fahren?

Hallo liebe gutefrage-Community! Damit ihr meine Frage richtig beantworten könnt, erkläre ich erstmal die Situation. Ich bin 15 Jahre alt und habe bis vor kurzem mit meiner Mutter alleine gelebt, welche mittlerweile einen neuen Freund hat. Meine Eltern leben seit ca. 3-4 Jahren nicht mehr zusammen und haben sich vor ein paar Monaten scheiden lassen. Da mein Vater meine Mutter betrogen hat (er gibt es nicht zu, jedoch weiß ich zu 100%, dass es stimmt) und da er bereits ein halbes Jahr nach der Trennung erneut Vater wurde (mit seiner neuen Freundin) möchte ich keinen Kontakt zu ihm haben. Bitte überredet mich in eurer Antwort nicht dazu, mich mit ihm zu treffen, es gibt nämlich noch einige Gründe mehr, die für mich ebenfalls gegen ein Treffen bzw. gegen Kontakt sprechen. Es ist nun so, dass ich heute einen Brief von ihm bekommen habe, in welchem steht, dass er nur für die Erlaubnis des begleiteten Fahrens (Autoführerschein) unterschreibt, wenn ich mich mit ihm treffe. Er stellt es übrigens immer so dar, dass meine Mutter den Kontakt zwischen uns verhindert würde, wobei ich mich aus freien Stücken nicht mit ihm treffen möchte. Kann er mich da zu einem Treffen zwingen, oder kann ich ihm einfach schreiben, dass ich mich nicht mit ihm treffen möchte, und er unterschreibt ohne ein Treffen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen und danke euch schonmal im Voraus!

Lg

EDIT: Ich brauche zwingend die Unterschrift meiner Mutter und meines Vaters!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?