Fahren ohne Kartenführerschein?

3 Antworten

Hatte sie vorher den BF17? Oder hat sie mit 18 die Prüfung bestanden und wurde der Kartenführerschein noch nicht ausgehändigt. Sollte dies der Fall sein und sollte sie auch keinen vorläufigen Führerschein haben, dann Hände weg vom Steuer. Die Fahrerlaubnis wäre in diesem Fall noch nicht erteilt worden. Konsequenzen sind = Fahren ohne FE.

Hätte sie den BF17, dann wäre alles kein Problem, denn mit ihm kann sie ja bis 3 Monate nach dem 18. auch alleine fahren.

Ich gehe davon aus das sie BF17 gemacht hat?

Dann ist das kein Problem, denn sie darf mit der Prüfungsbescheinigung auch noch bis zu 3 Monaten nach Vollendung des 18.Lebensjahres fahren.

Den Kartenführerschein hat sie aber schon bei Antragstellung zu BF17 mit beantragt. Der wird von einigen Fahrerlaubnisbehörden zum 18.Geburtstag zugeschickt, wenn nicht dann liegt er ab dann zur Abholung bereit.

Danke für die Antwort aber was ich vergessen habe zu ergänzen ist das diese 3Monate schon vergangen sind, also 1 Monat nach den 3

@Arni00

Ist auch nicht schlimm, kostet nur 10€.

Meist wird dann aber die nachträgliche Vorlage des Führerscheins auf der Polizeidienststelle gefordert, das kostet also auch noch etwas Zeit...

Man bekommt ein "Blatt Papier" den man immer dabei haben sollte. Ist sowas wie ein Führerschein nur aus Papier und im A4 Format. Sollte ich Bullshit labern bitte in den Kommentaren ausbessern

Das Blatt Papier ihm Din A4 Format ist i.d.R. eine Bescheinigung über die bestandene Prüfung, die nicht zum fahren berechtigt.

Einen vorläufigen Führerschein müsste man sich getrennt holen (der ist auch nicht im Din A4 Format), genausowenig wie der BF17 Lappen.

Was möchtest Du wissen?