Fahren ohne Fahrerlaubnis Strafee

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstverstöße von Jugendlichen, die "einmal" das Moped des Freundes benutzen, werden häufig von der Staatsanwaltschaft oder vom Jugendgericht eingestellt. Anders sieht es natürlich aus, wenn ein derartiger Verstoß nicht einmalig bleibt.

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist kein Regelfall für eine Führerscheinsperre (entzogen kann eine nicht vorhandene Fahrerlaubnis ja nicht werden). Aber auch von der Möglichkeit der Anordnung einer sog. isolierten Sperre wird zunächst nicht Gebrauch gemacht werden, weil ja im Gegenteil eher erreicht werden soll, dass ein auffällig gewordener Täter möglichst bald einen Führerschein erwirbt.

Werden jedoch immer wieder Verstöße festgestellt, so kann nach etlichen Wiederholungen durchaus auch mit Freiheitsstrafen reagiert werden.

Das würde ich für sehr wahrscheinlich halten. Genaueres erfährst Du dann vom Richter, aber gehe mal davon aus, dass es Dich treffen wird, zumal Du duch die Fahrschule bereits ein gewisses Grundwissen bezgl. fahren mit Führerschein oder nicht haben solltest.

Natürlich, denn Du hast ja definitiv gezeigt, dass du weder fähig noch willens bist, dich an die gesetzlichen Regeln des Straßenverkehrs zu halten.

Man sollte Euch 10 Jahre lang sperren. So was Unverantwortliches! In der Regel läuft es auf eine Sperre hinaus, da ihr nicht in der Lage seit ein Fahrzeug zu führen und ohne Führerschein mit einem unversicherten Auto rum fahrt. Was glaubst Du wäre bei einem Unfall passiert? Der Geschädigte könnte seinen Schaden in den Wind schreiben!

Du bekommst eine Sperre für die Fahrerlaubnis ( glaube 2 Jahre) und eine nette Geldstrafe. Und wenn du großes Pech hast einen Eintrag in dein Führungszeugnis, was dir spätestens bei der Bewerbung für einen Beruf auf die Füße fällt...

Was möchtest Du wissen?