Fahren auf der Busspur? (Berlin)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Behinderung 30,-€ ohne 15,-€.

Ist jeweils eine OWi und wird mit einem Verwarngeld in oben genannter Höhe sanktioniert.

Korrektur, mit Behinderung sind es 35,-€ (Tatbestandsnummer 141203)

Erstens ist es komplett verboten, auf Busspuren zu fahren, ausser Du fährst ein Taxi oder einen Linienbus der Berliner Verkehrsbetriebe.

Und wenn Du es doch tust und möglicherweise dabei auch noch den Verkehr behinderst, wird es garantiert wesentlich teurer als € 15,30.

Das geht bis hin zum kompletten Führerscheinentzug (wegen mangelnder charakterlicher Eignung), vielen Punkten in Flensburg (inzwischen ist der "Lappen" schon mit acht Punkten weg!) und mehreren Hundert Euro Bussgeld inkl. Beugungshaft.

Also ich würde es nicht riskieren. Hier in Hamburg haben wir auch Busspuren, da fährt NIE einer drauf. Höchstens mal schräg drüber (was auch schon verboten ist).

Und wenn Du es doch tust und möglicherweise dabei auch noch den Verkehr behinderst, wird es garantiert wesentlich teurer als € 15,30.

Mit Behinderung sind es 35,-€, finde ich jetzt nicht wesentlich teurer als 30,-€, aber so verschieden können 5,-€ Unterschied sein.

Das geht bis hin zum kompletten Führerscheinentzug (wegen mangelnder charakterlicher Eignung)

Dazu müsste derjenige dies aber täglich machen UND dies müsste dem Bearbeiter auch auffallen, denn da es sich nur um ein Verwarngeld handelt wird dies nirgends festgehalten und ist bei Bezahlung vom Tisch.

vielen Punkten in Flensburg (inzwischen ist der "Lappen" schon mit acht Punkten weg!) und mehreren Hundert Euro Bussgeld inkl. Beugungshaft.

Wegen befahren eines Sonderfahrstreifens welche eine OWi ist und lediglich  ein Verwarngeld ohne Punkte zur Folge hat, ein wenig übertrieben.

Hier in Hamburg haben wir auch Busspuren, da fährt NIE einer drauf.

Sehr löblich und so soll dies auch sein.

Und Du beobachtest dies den ganzen Tag ob dort jemand drüberfährt und kannst dies daher beurteilen ?

@Antitroll1234

Antitroll: Ja genau, ich latsche den ganzen Tag durch Hamburg und beobachte alle Busspuren XD

@ Bambi1964

Deine ersten beiden Sätze waren gut, da dachte ich - die kennt sich aus.

Leider hast Du diese Punkte mit dem was dann noch folgte ganz schnell wieder aufgebraucht...

....muss ja so sein, da Du behauptest dort würde NIE jemand drauf fahren^^

Die unberechtigte Benutzung eines Bussonderfahrstreifens kann mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro (BKat.-Nr. 147), bei Behinderung in Höhe von 35 Euro (BKat.-Nr. 147.1) geahndet werden.

Weitere Kosten oder Folgen entstehen nicht, sofern fristgerecht gezahlt wird.


Was möchtest Du wissen?