Fahranfänger als Mitfahrer versichern oder per Young and drive?

5 Antworten

Hi,

vermutlich lohnt sich das Young & Drive mehr, als die gesonderte Mitversicherung bei allen anderen Fahrzeugen - in letzterem Fall liegen die Kosten vmtl. deutlich höher.

LG

am besten versichert man das über die Eltern. Zweitwagen oder als Mitfahrer U 25. Dann haben die Eltern wohl schon Schadensfreiheitsrabatte erworben.

Das wird zwar teurer, wenn man Dich als Fahranfänger mitversichert, durch SF Rabatte wird es aber meist günstiger

Mein Vater hatte damals meine 80er schon auf mich angemeldet, so konnte ich dann statt mit 175% mit 100 % Beitrag anfangen

Von Vermögensberatern lasse ich die Finger. Es gibt spezielle Makler, mit denen ich im Bereich E-Bike Vermietung & Veranstaltungstechnik gute Erfahrungen gemacht habe.

Das ist wohl quasi eine Zusatzversicherung wie beim privaten Carsharing auch. Dort gibt es für den Vermieter dann eine Vollkasko über diese Anbieter & tangiert die eigene Versicherung des Verleihers nicht

https://www.axa.de/kfz-versicherung/junge-fahrer

Hier also "mitgefahrene" Autos & Aufbau eigener SF Rabatte

Das ist aber keine echte Versicherung für Dein eigenes Auto, wie ich das verstehe !

.... hatten wir das nicht schon, und Dein Berater/Makler bzw. der von Papi bzw. Mami kann wirklich nicht helfen?

Dann rechne selbst die EKR vom Markführer oder anderen zum Vergleich und gut ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dann solltest du bist Montag warten und deinen Versicherungsmakler fragen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?