Fällt es auf wenn man nur seine Fehlstunden im Zeugnis verändert?

5 Antworten

Ja, das fällt auf. Denn dann hast du eine Zeugniskopie, was man an den gedruckten Unterschriften erkennt - und damit werden es manche Stellen nicht akzeptieren, da man für viele Bewerbungen eine beglaubigte Kopie braucht.

Also lass den Unsinn, wenn es auffliegt, ist es Dokumentenfälschung und die ist strafbar. Und wegen den paar Fehlstunden wird dir schon keiner den Kopf abreißen. Wer Unsinn macht muss auch dafür geradestehen.

Auch wenn du keine Mopralpredigt hören willst, Finger weg davon!!! Das ist Urkundenfälschung. Das wird garantiert optisch auffliegen und dann kannst du deine Bewerbung im öffentlichen Dienst vergessen.

Ich denke, das 4 unentschuldigte Fehlstunden nichts ist, worüber du dir bei der Bewerbung Sorgen machen musst. Wenn du danach gefragt wirst, kannst du ja immer noch sagen, dass deine Eltern einfach vergessen haben, dir die Entschuldigung mit zu geben....

Zumal i.d.R. zur Einstellung die Originalzeugnisse mitgebracht werden müssen bei solchen Ausbildungen! Spätestens dann fliegt es auf.

Man fragt sich natürlich schon, warum die Fehlstunden unentschuldigt sind.

Finger weg von Urkundenfälschung! Das ist kein Spaß, sondern ein Strafdelikt!

Wenn du 4 unentschuldigte Fehlstunden hast, musst du damit leben. Warum sind sie nicht entschuldigt?

Rechne damit, dass man dich darauf anspricht!

Ich habe mal aus einer 3- eine 3+ gemacht. Bin ich jetzt ein Krimineller, meine liebe @tanzella? ;) 😂

das hat nix mit Moralpredigt zu tun, das wäre Urkundenfälschung und strafbar.

außerdem sind es vier Stunden, null wäre natürlich schöner, klar, aber so schlimm ist das auch wieder nicht, dann hast du eben eine Entschuldigung mal vergessen

Irgendjemand wird im Zuge des Einstellungsverfahrens auch mal Dein Originalzeugnis sehen wollen.

Was das bedeutet, kannst Du Dir mit etwas Phantasie selbst ausmalen.

Was möchtest Du wissen?