Facebook verklagen?

11 Antworten

Ja, ich kann für dich klagen. Ich würde 10 Millionen vorschlagen. Bei hohem Streitwert verdiene ich gut und du kannst auch gleich die Kosten für Gericht und Gegner tragen, weil wir eh verlieren. Aber ich verdiene da gut Geld mit.

Du hast keine Chance. Zum Einen, weil diese Kaffee ist heiß-Geschichte (und andere, bei denen auf Schmerzensgeld geklagt wurde) in den USA stattgefunden haben. Hier sagt dir jeder Richter, dass du zuerst dein Hirn einschalten sollst, das dir sagt, dass Kaffee gekocht wird und insofern wohl heiß ist. Kein Mensch hat dich gezwungen, dich bei Facebook anzumelden und wenn du jetzt sagst: doch, sozialer Druck, dann hat dich immer noch keiner gezwungen, die Bilder anzusehen. Du hättest auch einfach das Kreuzchen rechts oben nutzen können. Deine Chancen, mit einer Klage Geld zu schinden, stehen bei Null.

Eher glaube ich, dass Facebook dich verklagt, weil du auf deiner Seite Gewalt darstellst.

:'D

ohne die Funktion, dass die Video von selbst starten wäre das nicht passiert.

Es wäre auch nicht passiert, wenn du nicht mit solchen Spackos befreundet wärst, die solche Videos bei FB teilen. Verklag doch den... Und es hätte auch passiieren können, wenn du das Video selbst gestartet hättest, weil du vorher ja nicht weißt, was da für Bilder kommen. Ein bisschen mehr Eigenverantwortung bitte!

ich brauche juristischen rat

Jeder Anwalt wird dich auslachen, wenn du mit so einem Fall zu ihm kommst.

Unrecht hast du ja nicht, dass das eine dumme Funktion ist, die dich zwingt Videos anzusehen, die du gar nicht sehen willst. Um zu klagen müsstest du allerdings herausfinden, ob das in Deutschland ein Straftatbestand ist. Auch dann wirds allerdings schwierig, weil Facebook ja nicht in Deutschland sitzt. (Die rechnen ja damit verklagt zu werden und haben ihren Standpunkt in Irland).

Die Klage mit dem Cafe ist in den USA gewesen und hat sich entsprechend nach amerikanischen Gesetzen gerichtet. In Deutschland wird es wesentlich schwerer bis fast unmöglich sein so einen hohen Schadensersatz zu bekommen. (Meine persönliche Meinung. Ich bin keine Anwältin). Für ein Schleudertrauma habe ich vor kurzem noch 600Euro bekommen...und das ist ein körperlicher nachweisbarer Schaden.

Eine Anwaltberatung gibt es für verhältnismäßig wenig Geld z.B. bei der Verbraucherzentrale, falls du keine Rechtschutzversicherung hast. Aber auch da bezahlst du vllt. um die 50Euro dafür.

Um zu klagen müsstest du allerdings herausfinden, ob das in Deutschland ein Straftatbestand ist

Falsch.

@jalotte

klagen kann man immer, man hat nur nicht immer erfolg

@aqainstqermany

Das ist ja nix neues. Dem Fragesteller geht es aber sicherlich darum, ob die Klage Sinn macht, sodass er nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Sonst würde man ja nicht fragen, sondern direkt klagen.

Was möchtest Du wissen?