Facebook Fanpage als Künstler- wie kann ich meine Bilder schützen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Gemälde ist automatisch geschützt als "4. Werke der bildenden Künste" laut UrhG § 2 Geschützte Werke, wenn es die nötige Schöpfungshöhe (s. Wikipedia) erreicht. Was andere nicht damit machen dürfen, steht in UrhG §§ 15 ff.

Tun sie es trotzdem, hast du einen UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz, den du per Klage oder besser zunächst per UrhG § 97a Abmahnung geltend machen kannst.

Um sie leichter zu erwischen, kann man ein Wasserzeichen in die Kopie seines Werkes einbauen, die man veröffentlicht, etwa per Photoshop oder Gimp.

Erlaubt sind aber in der Regel Kopien für private Zwecke (also zum zu Hause ankucken und mit Freunden austauschen, nicht zum öffentlich verbreiten) laut UrhG § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch.

Wenn man einen Satz dazu schreiben möchte, dann am besten den ersten aus UrhG § 15: "(1) Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk in körperlicher Form zu verwerten;"

Und noch den von Absatz 2 (der ist für das Internet gedacht usw.): "(2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe)."

Gruß aus Berlin, Gerd

Irgendwo unten deinen Namen hinmachen oder ein Wasserzeichen.

Achso sorry frage falsch gelesen

Was möchtest Du wissen?