Exmatrikulieren und an dualer Hochschule neu immatrikulieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde vorsichtshalber zur Studentenkanzlei gehen und das mit der Exmatrikulation direkt dort regeln. Ist besser, als einfach abzuwarten, bis man zwangexmatrikuliert wird, weil du dann die Exmatrikulationsbestätigung vermutlich schneller in der Hand hast und die brauchst du, um dich neu einschreiben zu können.

du kannst dich für eine duales Studium nicht so eifnach einschrieben. Dafür musst du dich vorher bei einer Firma für eine solche Ausbildung beworben haben und die müssen dich auch nehmen. Und ich denke, die Firma wird dich dann auch immatrikulieren.

Ja, das mit der Firma weiß ich und meine Bewerbungen laufen auch aber einschreiben muss ich mich mit dem Ausbildungsvertrag dann selbst.

Ich wollte mich nur ekrundigen ob es da irgendetwas beachten gibt, praktisch ein "korrektes" exmatrikulieren, damit es nicht zu Schwierigkeiten kommt

Von Seite der dualen Hochschule sprcht da nichts dagegen, vorrausgesetzt, du hast eine Firma, die dich als dualer Student einstellt. Und du musst nochmal ganz von vorne Anfangen, es können dir keine Kurs angerechnet werden.

Das weiß ich, aber es gibt keinen bestimmten "Vorgang" für das Exmatrikulieren? Oder anderes das man beachten muss?

Wende Dich am Besten direkt an Deine Hochschule/Universität. Wenn Du nicht zahlst, bekommst Du in der Regel erst eine Mahnung mit Gebühren.

Was möchtest Du wissen?