Existenzgründung Likörvertrieb?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Obwohl der Markt für Liköre immer noch rückläufig ist, gibt es gleichwohl Chancen für neue Produkte. Als Einzelkämpfer wirst Du jedoch keinen Erfolg haben. Suche Dir einen bekannten Spirituosenhersteller ( Z. B. den aus Haselüne ) und überzeuge den von Deinem Produkt. Diese Leute haben Marketing-Power und können das Produkt bundesweit vertreiben. Du kannst Dein Rezept verkaufen oder aber Lizenzgebühren kassieren.

Hallo

ich könnte dir jetzt raten zur ARGE zu gehen und eine Umschulung zum <> , zu beantragen. Du bist erst 23 Jahre alt und bis 25 oder 27 Jahren kann man vom Amt gefördert werden, also Bafög, Ausbildungsbeihilfe bekommen. Vielleicht hast du einen Beruf im Auge, der dir jetzt wo du älter bist mehr zusagt, als den, in dem du eine Ausbildung gemacht hast. Lass dich von der ARGE beraten, was für ein Beruf für dich in Frage kommen könnte. Ich würde dir zu einem Beruf raten, in dem Du deine Kreativität einsetzten kannst. Landschaftsgärtner fällt mir da spontan ein. Doch es gibt so viele Möglichkeiten. Auch deine Idee mit dem Likör ist nicht schlecht, aber sehr unefektiv, weil du keinen SPONSOR für die Sache finden wirst.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei allem was du durchdacht und für gut befunden hast.

MfG Heuristike

Hallo Sintec,

wie Kaufmann1932 schon argumentiert hat, bist du als Einzelkäpfer verloren. Ich würde an deiner Stelle es dann über Lizenzen versuchen. Da kannst du gleich mehrere abklappern, nicht nur Hasellünne. Es gibt auch noch ganz andere Hersteller, die sowas auch produzieren können und als Joint Venture mit dir das Hochziehen. Hier verweise ich mal auf Red Bull, der ja bekanntlich seine Sachen bei Rauch Säfte produzieren lässt und dann vermarktet (Die Lizenz liegt hierbei auch zu 51% in Indien übrigends). Alternativ kannst du auch versuchen es über Ebay oder solche Online-Shops zu probieren, wie das ganze überhaupt ankommt und so dir ERfahrung und ggf. etwas Reputation verschaffen. Das geht wunderbar im Nebenerwerb und bedarf kaum Kapital. Sollte das gut laufen, könntest du dich dann an einen größere Hersteller wenden und hast bereits mehr als nur ein Rezept zum Vorlegen. In Östererich wird sowas auch z.T. über die Heurigen vemarktet. Vielleicht findest du hier auch interessante Anregungen wie du weiterfahren kannst:

http://www.messewieselburg.at/index.php?m=207&l=de

bei dem anbieter Myproduct.at gibts auch eine Vermarktungsmöglichkeit

Der Letztere Link ist sehr innovativ (damit auch recht aufgeschlossen!): edelschnaps.at (Inhaber ist übrigends auch Leiter an der FH für Innovationsmangement! und erarbeitet Businesspläne mit den Studenten aus solchen Ideen wie deinen, Vielleicht kann er dir auch Hinweise geben.)

Beste Grüße und viel Erfolg

Recherchiere doch mal was zum Thema Franchise. Hier gibt es hunderte von Möglichkeiten, sich mittels Franchise selbstständig zu machen. Vielleicht findest du ja ein gutes Konzept, das es in deiner Nähe noch nicht gibt.

Was möchtest Du wissen?