EXCEL Wenn-Funktion Arbeitsplan

4 Antworten

Je nachdem, was sonst in B(3) steht, gibt es noch andere Möglichkeiten. Wenn sonst z.B. eine Zeit (Frist oder Punkt), also eine Zahl eingetragen ist, kann man auch verwenden:

=ISTZAHL(B3)*0,5

oder, falls B3 sonst leer bleibt:

=ISTLEER(B3)*0,5

Zugegeben, nicht ganz idiotensicher, da auch andere Buchstaben als FKSU wirken, dafür schön kurz.

Bei mir nimmt er die Formel nicht an, da am Ende "K=B3" kein Wahrheitswert, sondern eine Textkonstante ist. Du hättest doch die Formel einfach nur kopieren brauchen. Ich ändere also die letzte Bedingung auf "K"=B3 und nehme die Funktionen ISTFEHLER und SUCHEN weg, tausche 0,5 mit 0...

Jetzt geht es:

=WENN(ODER("F"=B3;"U"=B3;"S"=B3;"K"=B3);0;0,5)

Die Funktion mit SUCHEN sähe so aus:

=WENN(ISTFEHLER(SUCHEN(B3;"FUSK"));0,5;0)

Problem: Es kommt auch 0 heraus, wenn B3 leer ist. Also entweder musst du damit leben oder noch ein ODER drum bauen:

=WENN(ODER(B3="";ISTFEHLER(SUCHEN(B3;"FUSK")));0,5;0)

Eine weitere Möglichkeit:

=NICHT(ISTZAHL(VERGLEICH(B3;{"F";"u";"C";"K"})))*0,5
@Suboptimierer

PS: etwas kürzer:

=ISTNV(VERGLEICH(B3;{"F";"U";"S";"K"}))*0,5
@Suboptimierer

DH!

Aber warum wurde denn aus dem S ein C? ;)

@DeeDee07

UPS, unten ändere ich das noch gerade...
Ich fand es witzig und habe es so getestet. Schade, dass Schule mit S anfängt. Könnte man es nicht mit C wie Collage abkürzen? ^^

Warum nutzt du mich einfach die wenn Formel ? =wenn(oder(b3="f";b3="k");0;0.5) kann es gerade nicht testen. Bin unterwegs.

Die Formel ist ziemlich wild, unnötig kompliziert und falsch.

=WENN(ODER(B3="F";B3="U";B3="S";B3="K");0;0,5)

Das reicht vollkommen aus.

Was möchtest Du wissen?