Ex-will mir meine Haushälfte nehmen..

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

deine hälfte gehört dir, da kann er in sein testament schreiben was er will. er kann ja maximal seine hälfte vererben.

wenn er dich vom erbe ausschliesst, bleibt dir immer noch dein pflichtteil, was dann weitere 12,5% vom haus wären, die zu deinen 50% noch dazu kämen. eure beiden kinder erhielten dann zusammen 37,5%. aber das alles hätte erst gültigkeit wenn er tot ist.

noch was grundsätzliches zu euerer situation: da ihr euch nicht vertragt wird es früher oder später darauf hinaus laufen, dass ihr das haus verkauft oder es unter den hammer kommt. jeder von euch bekäme dann die hälfte des verkaufspreises, sofern nicht noch eine bank im spiel sein sollte. kannst ja schon mal planen wie weit du mit deinem anteil vom verkaufserlös kämst.

im gütlichen fall würde einer ausziehen und der andere ihm seinen hausteil in geld auszahlen, sofern er die möglichkeiten dazu hat. aber irgendwas gütliches sehe ich bei euch nicht.

annokrat

Lass Dich doch nicht einschüchtern....er kann Dir deine Hälfte nicht weg nehmen !! Wenn er dort wohnen bleiben will, muss er dir deine Hälfte auszahlen. 

Erkundige ich bei einem Anwalt für Familienrecht...schildere die Situation und reich die Scheidung ein !!

So einen Saufkopp erträgt man nicht auf Dauer.....

Kann man in solchen Fällen nicht auch die Scheidung beschleunigen? Ich würde dir auf jeden Fall raten ein Protokoll über Beleidigungen und sonstige Schikane zu führen, damit du etwas dafür vorzuweisen hast.

Da das Haus euch beiden gehört, kannst du nichit leer ausgehen, eher er durch die Alkoholsucht etc. Es wäre sicherlich vernünftig, sich mit einem Anwalt zu besprechen. Mehr fällt mir momentan nicht ein.

Wünsche auf jeden Fall viel Glück.

Lass die die "Ehelichewohnung" für das Scheidungsjahr vom Gericht zuweisen. Einfach mal bei einem Anwalt fragen.

Was ist die" Ehelichewohnung", habe ich noch nie gehört. Kannst Du mir das bitte erklären, danke!

ist egal wer raus geht! Derjenige der drin bleibt schuldet dem anderen eine ortsübliche Vergleichsmiete für den nicht genutzten Anteil (50%) oder er zahlt den anderen aus! Was soll das Erbe damit zu tun haben? Das ist ja erst wichtig wenn er stirbt. Und wenn ihr nicht mehr verheiratet seid, erbst du ja eh nichts mehr sondern nur noch die Kinder. Deinen Anteil behälst du solange bis du ausgezahlt wirst


Was möchtest Du wissen?