Ex Freund verlangt abtreibung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser "Vertrag" dürfte absolut sittenwidrig und damit Null &nichtig sein. Ihr braucht Euch keine Sorgen machen. Weder kann er die Abtreibung erzwingen, noch hat er irgendwelche Geldforderungen im Falle einer Nicht-Abtreibung zu stellen. Gegen diesen Menschen solltet iIhr allerdings eine Anzeige wegen (versuchter) Nötigung stellen (ruhig mit anwaltlicher Hilfe, der weiß auch besser als ich, ob Nötigung so richtig ist und zahlen muß der Typ den dann ohnehin auch noch).

Nebenbei: Deine Schwester braucht unbedingt Hilfe! Unterstütze sie so gut es geht und versuche dafür zu sorgen, dass sie lesen u. schreiben lernt! Es wird nicht ihr, sondern auch Dein Leben einfacher machen. Und es ist zu schaffen (ich drücke Euch die Daumen!)

Ich musste mir einen Lacher verkneifen. So ein "Vertrag" ist definitiv sittenwidrig, also ungültig. Damit hat er sich sogar strafbar gemacht, das ist Nötigung. Es ist verboten eine Frau zur Abtreibung zu nötigen. Aus dem Grund würde ich diesen "Vertrag" auch gut aufheben. Wenn er Stress macht beim Jugendamt, wegen Unterhalt oder was weiß ich, habt ihr so einen schönen Beweis wie der feine Herr so drauf ist. Kann nicht Schaden. Jetzt würde ich damit auch ruhig schon zur Polizei. Wie gesagt, er hat sich strafbar gemacht. Selbst wenn deine Schwester studierte Juristin wäre, wäre der Vertrag ungültig. Ihre Lage, dass sie nicht lesen kann, auszunutzen ist natürlich noch mieser und das wird auch kein Richter der Welt lustig finden. Also keine Sorge, sie bekommt das Kind wenn sie es will. Da kann er sich auf den Kopf stellen.

Erstens ist die Unterschrift eines Analphabeten nicht rechtsgültig, da er ja den Inhalt des Vertrags nicht versteht.

Zweitens ist solch ein Vertrag sittenwidrig und damit null und nichtig. Zu einer Abtreibung kann kein Richter sie zwingen und Geld müsst ihr dem Vogel auch nicht zahlen. Schmeiß das Ding weg und gut ist. Der kann gar nichts, da braucht ihr auch keinen Anwalt.

Das ist Erpressung und Ihr solltet damit auf jeden Fall zu einem Anwalt gehen. Der Exfreund kann nicht verlangen, dass Deine Schwester abtreibt, wenn sie es nicht selbst möchte.

sie hat aber einen vertrag unterschrieben......

@jetang

den sie nicht lesen konnte. Außerdem denke ich, dass dies sittenwidrig ist

Eine Abtreibung kann nicht erzwungen werden das ist ganz alleine die freie Entscheidung der Mutter. Wenn deine Schwester unter 18 ist und abtreiben möchte muss sie mit deinen Eltern darüber reden, da Ärzte diesen Eingriff sonst nicht vornehmen. Aber ihr ex Freund kann da gar nichts ausrichten es ist ihre freie Entscheidung ob sie das Kind behalten will oder nicht

meine schwester ist 21

Was möchtest Du wissen?