ex-frau übernimmt gemeinsame wohnung, kann sie mich dann einfach rauswerfen?

5 Antworten

Sie kann die Wohnung nicht ohne deine Zustimmung übernehmen. Schließlich hast auch du den Mietvertrag unterschrieben. Wenn sie daher damit droht, dir den Zugang zu deiner Wohnung zu verwähren, kannst du sie anzeigen, sobald sie es tatsächlich tut. Wenn sie obendrein deine Klamotten aus dem Fenster wirft, kannst du sie obendrein wegen Sachbeschädigung anzeigen.

Aber ich bin da eher derjenige, der den intelligenten Weg wählt: Rede einfach ruhig mit ihr.

schulterzuck

räusper

verwehren...mit e

Nein - Ihr habt einen gemeinsamen Mietvertrag, mit den gleichen Rechte und Pflichten. Sie kann Dich nicht aus der Wohnung verweise oder Dir kündigen.

nun übernimmt sie ab 1.11 die wohnung,

Dazu ist Deine Zustimmung und die Zustimmung des Vermieters unbedingt erforderlich. Oder eine gemeinsame Kündigung des Mietverhältnisses und der Vermieter schließt dann mit Deiner Ex einen neuen Mietvertrag ab. Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt hier 3 Mon. (gem. § 573 c BGB).

zahlt ihr alles das amt (miete und kaution).

Nach meiner Meinung ist das bestehende gemeinsame Mietverhältnis zu Zeit weder durch einen Aufhebungsvertrag aufgelöst, noch durch eine Kündigung wirksam beendet worden. Folglich dürftest Du weiter gegenüber dem Vermieter gesamtschuldnerisch haften, und zwar auch dann wenn Du dann ausgezogen sein wirst.

Du solltest da Du keine Zustimmung zur Beendigung des Mietverhältnisses erteilt hast, unbedingt einen Rechtsanwalt aufsuchen.

Ja, sie ist laut Deiner Daarstellung ab 1.11. alleinige Mieterin und darf Dich raussetzen.

Nein, sie darf Deine Sachen nicht aus dem Fenster werfen, das wäre a) Sachbeschädigung und b) Gefährdung dritter Personen. Sie muss die Sachen vorsichtig vor die Tür setzen.

vorsichtig vor die Tür setzen, der war gut!

sie hat aber ohne mein einverständnis, die wohnung von dem vermieter übernommen, er ihr einfach neuen mietvertrag gemacht, das wars!!

unterschrieben hatten wir beide damals den vertrag!! ich hab keine kündigung der wohnung unterschrieben, oder selber die wohnung gekündigt!!!

@logen4711

dann dürfte der neue mietvertrag ungültig sein.

@mauseschnuff

Der Konjunktiv ist hier fehl am Platze.

@logen4711

Das ist das, was mich hier oft ärgert, diese unpräzisen Fragen bzw. Sachverhalte. Dass die Mietübernahme ohne Dein Einverständnis war geht aus der Frage nicht hervor. Das ändert natürlich die Sachlage.

Die Trennung von deiner EX ist vermutlich nur einvernehmlich bzw. einseitig erklärt, ohne dass es ein Scheidungsurteil gibt. Die EX hat die Wohnung nicht übernommen. Der alte Mietvertrag mit 2 Mietern als Mieterpartei ist gültig. Der neue Mietvertrag ist ungültig, weil der alte Mietvertrag weder durch Auflösung noch durch Kündigung beendet wurde.

Die EX kann gegen deinen Willen nicht kündigen oder den bestehenden Mietvertrag auflösen bzw. durch einen neuen Mietvertrag ersetzen. Gegenüber der ARGE erscheint aber der neue Mietvertrag als gültig. Die ARGE muss über den Sachverhalt informiert werden, denn deine EX schlittert in den Sozialbetrug, wenn sie schon Miete erhalten hat. Der Vermieter leistet Beihilfe zum Sozialbetrug. Strafrechtlich solltest du ohne Erörterung der Tatbestände nichts unternehmen, vielleicht besinnt sich deine EX.

Dennoch scheint die Wohnsituation einer Lösung zu bedürfen. Es sollte eine Auflösung des gültigen Mietvertrages mit EX und Vermieter herbeigeführt werden. Dann kannst du aus der Wohnung ohne Probleme ausziehen und bist aus der Haftung entlassen. Zuvor müssen aber noch die Teilung der Nebenkosten und der Verbleib der Kaution geklärt werden.

sie hat aber ohne mein einverständnis, die wohnung von dem vermieter übernommen, er ihr einfach neuen mietvertrag gemacht, das wars!!

unterschrieben hatten wir beide damals den vertrag!!

Was möchtest Du wissen?