Euro in Kanadische Dollar umtauschen

2 Antworten

Ja du kannst das auch dann auf dein Kanadisches Konto überweisen.

Habe dazu diesen Youtuber gesehen. Vielleicht bringt dir das was. 

Wenn nicht frage den einfach mal.

ww.youtube.com/watch?v=b6PGXzXcfRY

www.youtube.com/watch?v=b6PGXzXcfRY

Ich verstehe deine Frage nicht ganz? Was meinst du mit "Was lohnt sich am meisten" und "Welcher Weg wäre am besten"

Generell würde ich (so hatte ich das auch gemacht), den Kurs über eine gewisse Zeit beobachten (geht natürlich nur, wenn du dazu Zeit hast und nicht schon in ein paar Tagen das Geld haben musst) und dann umtauschen, wenn der Kurs am besten ist.

Muss es denn die Volksbank sein? Ich habe auch nicht bei meiner Stammbank umgetauscht, sondern bei der Reisebank. Da war es auch kein Problem innerhalb weniger Minuten an das Geld zu kommen. Ich hatte zwar "nur" 400€ umgetauscht, mir war aber vorher gesagt worden, dass es bis 1000€ problemlos wäre und bei Summen darüber man einfach einen Tag vorher reinkommen soll und sagen soll, wie viel man umtauschen möchte. Dann wäre es kein Problem. (Und die Filiale war wirklich sehr klein)

Edit: bei meiner "Stammbank" wäre das umtauschen auch nicht so schnell gegangen, da sie dort halt nicht alle möglichen Währungen haben.

Von den Kursen her, ich war nicht sicher wegen Gebühren von denen ich gehört habe. Ich frage mich nur ob es besser wäre wenn man in Deutschland das Geld umtauscht oder direkt in Kanada, entschuldige bitte für die schlecht gestellte Frage. Möglicherweise macht das aber kaum bis gar keinen unterschied?

Das mit der Reisebank klingt sehr gut, das ist auch gebührenfrei?

@donodorro12

nö ich würde schon hier umtauschen. Allein schon um im Notfall in Canada direkt Geld vorrätig zu haben. Würde dir aber (je nachdem wie lang du drüben ist) zum einen empfehlen nicht das komplette Geld cash mitzunehmen, sondern nur etwa 200$ cash und den Rest in Travelers Cheques...die sind auch bei Verlust versichert und können dann auch nur gegen Unterschrift und Reisepass bei einer Bank wieder eingelöst werden.

Alternativ ein Konto bei der Postbank und dort den Großteil des Geldes draufpacken, dann kannst du es in Kanada auch direkt in der "richtigen" Währung abheben. Eine gewisse Anzahl im Jahr (ich glaub 10 mal) geht das auch komplett ohne Gebühren.

Was an Gebühren für das Umtauschen angefallen ist, weiß ich nicht mehr...aber extrem viel war es nicht.

Guck mal hier https://www.reisebank.de/leistungen/travelers-cheques/

Was möchtest Du wissen?