Eure Erfahrungen mit dem Girokonto bei der ING DiBa?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

eins mal vorweg die Holländer waren auch früher mit im Boot als die ING Diba noch Diba hieß.. zu der Zeit habe ich nämlich dort gearbeitet weiß es also sicher ;-)

Das Girokonto ist gut

Es gibt zum Konto eine kostenlose EC Karte und eine Visa Debitkarte ( also keine Kreditkarte sondern eine deren verfügungen wie bei der ec karte zeitnah vom konto abgebucht werden )

mit der Visakarte kann man weltweit an allen visafähigen geldautomaten kostnelos geld abheben. Klappt hervorragend und ist sehr nützlich.

die Kontoführung ist kostenlos unabhänging von der Höhe der Eingänge. Ich habe auch nach wie vor ein Girokonto dort obwohl ich mein Gehaltskonto bei meinem jetzigen Arbeitgeber habe.

nicht ratsam ist es als Konto wenn man:

  • häufig große barbeträge benötigt ( kommt das selten oder nie vor gibt es die Möglichkeit sich dieses nach hause schicken zu lassen - genauso sorten oder reiseschecks ( sofern noch alles so ist wie zu " meinen Zeiten "

  • man geld auf s konto bar einzahlen möchte

  • man eine problematische kontoführung hat und der direkte kontakt zum berater wichtig ist

trifft davon nichts zu dann absolut empfehlenswert.

die in einer erwähnten angeblich ach so unverschämte zinssenkung bezieht sich natürlich nicht auf das girokonto sondern auf das extrakonto ( Tagesgeld ) und diese Senkung ist nicht unverschämt sondern spiegelt das was bei ALLEN Instituten leider so ist da der Basiszins seit Jahren nur und immer weiter gesenkt wird. Darauf können die Institute nur mit ebenfalls immer weiteren Senkungen reagieren.. Der Zinssatz für Anlagen strebt deutschlandweit aktuell in der Tat gegen 0 aber abgesehen von diversen " lockangeboten " ist das bei allen instituten so..

bei der diba gibt es z..b. aktuell aufs tagesgeld noch 1 % während es bei meinem Arbeitgeber noch grad 0,55% sind und wir liegen damit im mittelfeld...

Bei der Diba geht nach meiner Erfahrung alles relativ schnell, einfach und unbürokratisch. Aus dieser Sicht also empfehlenswert. Allerrdings wurde mir in einem Jahr gleich drei mal der Zinssatz gesenkt, das finde ich schon unverschämt.

Hi,

mein Vater hat ein Konto dort und wirklich glücklich sind wir nicht.

  1. Du bekommst eine Visa-Card und eine EC-Card und kannst überall kostenlos Geld holen.

-> Das ist nicht so wirklich wahr (wie so vieles aus der Werbung). Du bekommst mit der VisaCard an den Automaten Geld, die das entsprechende Visa-Zeichen haben. Wir haben im Herbst die Erfahrung gemacht, dass das durchaus nicht üblich ist...wir standen ein paar mal (vorwiegend im ländlichen Raum auf einer Radtour) vor einem Geldautomaten der Sparkasse oder VR-Bank und die VisaCard ging nicht. Klar bekommst du immer noch Geld mit der EC-Karte, aber das kostet Gebühren für jede Abhebung (ab 4,00 Euro aufwärts).

Und teilweise haben wir es erlebt, dass der Maximalbetrag für die Abhebung auf 50,00 Euro festgelegt ist. (ist uns konkret in der Müritzer Seenplatte passiert. - dann hebst du 6x ab, wenn du 300,00 Euro brauchst...

  1. Schnell und unkompliziert....ja geht, aber sobald du ein Problem bekommst, ist ein Berater am Telefon auf immer sehr weit weg.

Eule

bin auch nicht gluecklich. das ist ein luegenverein. ich bin bei der ing-diba und hatte das konto eroeffnet weil es hiess das abhebungen an visa-atm's weltweit kostenlos sind. das haben sie von heute auf morgen geandert. auf der website findet sich dieses: Mit der VISA Card An über 50.000 Geldautomaten in Deutschland und an über 400.000 Automaten in Ländern mit Euro-Währung – achten Sie auf das VISA Zeichen An allen ca. 1.300 Geldautomaten der ING-DiBa in Deutschland wenn ein bestehender kunde sein konto aufloest verlangen sie horrende gebuehren. das ist der grund warum ich dieses konto schlafen gelegt habe. ist die bank sicher? ich sage nein. google mal nach: Milliardenspritze für ING: Diba gibt Entwarnung für deutsche Sparer mit meiner negativen meinung stehe ich nicht alleine da. die deutsche kreditbank dkb in berlin ist um welten besser.

@hugu6

für die Auflösung des Girokontos berechnet die DiBa definitiv KEINE Gebühren. es sei denn, man hat den Dispo ausgiebig genutzt, dann will DiBa natürlich ihre Zinsen haben.

Habe auch Konten bei der ING DiBa. Wollte mit meiner VISA Karte Geld am Automaten der Raiffeisenbank von meinem ING DiBa Konto abheben. Da sah ich auf dem Monitor der Raiffeisenbank, dass mich die Abhebung eine Gebühr kostet, die meinem Konto bei der Raiffeisenbank belastet wird. Habe das Geld dennoch abgehoben.

Tags drauf rief ich bei der ING DiBa an und erklärte diesen Vorfall. Es heisst seitens der ING DiBa, dass Geldabhebungen kostenlos sind.

Der Mitarbeiter der INGDiBa erklärte mir, dass die ING DiBa mit vielen Banken Vereinbarungen getroffen hat, dass das Geldabheben für ING DiBa Kunden kostenlos sei.

Die von der Raiffeisenbank verlangte Gebühr sei nicht korrekt, weil es auch mit dieser Bank eine Vereinbarung gäbe.

Die INGDiBa schrieb mir die von der Raiffeisenbank berechnete Gebühr auf einem Konto wieder gut.

Der Mitarbeiter von der ING DiBa erklärte mir auch, dass manche Banken versuchen, trotz der vorliegenden Vereinbarung Gebühren zu kassieren.

Das sollte man der ING DiBa melden.

Es ist nicht zutreffend, dass man bei der INGDiBa keinen Mitarbeiter erreichen kann. Ich habe da bisher nie ein Problem gehabt, einen Mitarbeiter der ING DiBa ans Telefon zu bekommen.

Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit meinem Girokonto bei der ING-Diba aber auch mit
der DKB. Mit den Visa-Karten kann man zwar an jedem Geldautomat kostenlos Geld abheben. Manche Banken sperren aber ihre Automaten für Direktbankkunden, z.B. Sparkassen und Volksbanken. Bargeld ist aber nicht notwendig, da es für das Konto eine EC und eine Visa-Karte gibt mit denen man bargeldlos bezahlen kann. Eine gute Kreditkarte mit der man beim Zahlen Punkte sammeln kann und ab 1500 Punkte kostenlos Zug fahren kann gibt es für Bahncard Kunden unter www.bahn.de/kreditkarte Die Karte kostet 19 Euro zusätzlich zum Bahncard-Abo. Bahncard 100 Inhaber bekommen die Kreditkarte Kostenlos.

Grundsätzlich ist das Girokonto toll, weil man mit der VISA-Karte, die man dazu erhält, an so ziemlich jedem Geldautomaten im Land gebührenfrei Geld holen kann.

Aber was doof ist mit dem IngDiba-Konto:

  • Braucht man größere Summen Geld, als der Automat am Tag ausspuckt ( 1.000 Euro täglich bzw. 2.500 Euro innerhalb von 7 Tagen) braucht es eine Degussa-Bank, wo es gegen Vorlage des Personalausweises geht.
  • Geld einzahlen geht nur kostenlos bei der Degussa-Bank
  • Schecks einlösen geht nur per Post an die IngDiba

Solltest Du also eine Degussa-Bank in Deiner Nähe haben, brauchst Du kein weiteres Konto haben.

Muss dir da Recht geben, wenn man größere Beträge benötigt, dann kann das zum Problem werden, so man kein Konto bei einer Filialbank hat, oder erst meilenweit fahren muss, um an eine Degussbank zu kommen.

Hat man ein Konto bei einer Filialbank, dann geht alles reibungslos. Dann kann man von seinem Girokonto bei der ING DiBa die benötigte Summe auf das Konto bei der Filialbank überweisen lassen.

Überweisungen auf ein INGDiBa Girokonto kann man auch über einen Automaten der Filialbank erledigen. Dazu bedarf es eben eines Kontos bei einer Filialbank, um den Geldtransfer zu erledigen.

Was möchtest Du wissen?