EU-Rente und Pflegegeld und Grundsicherung- geht das?

3 Antworten

Hallo Rechenkünstler,

Sie schreiben:

EU-Rente und Pflegegeld und Grundsicherung- geht das?<

Antwort:

Siehe hierzu bitte (z.B.) unter folgendem Link der DRV:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/03_haeufige_fragen/02_grundsicherung_node.html

Auszug:

Zum berücksichtigungsfähigen Einkommen, welches auf die Grundsicherung angerechnet wird, gehören etwa:

Erwerbseinkommen (auch aus Nebentätigkeiten) aus einer abhängigen Beschäftigung

oder aus einer selbstständigen Erwerbstätigkeit,

Renten (auch aus dem Ausland) und Pensionen.

Hierzu gehören Renten der gesetzlichen Rentenversicherung, der betrieblichen Altersversorgung, von berufsständischen Versicherungs- oder Versorgungseinrichtungen, aus privaten Rentenversicherungen oder Leistungen aus einer Riester-Rente sowie Pensionen aus einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis, etwa als Bundes-, Landes- oder Kommunalbeamter oder Soldat.

Wohngeld,

Unterhalt des getrennt lebenden oder geschiedenen Ehegatten,

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (auch aus Wohnrechten, Nießbrauchrechten oder Ähnliches),

Kindergeld,

Zinsen oder sonstige Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Nicht zu berücksichtigen sind im Wesentlichen Leistungen mit Entschädigungscharakter, wie beispielsweise:

Leistungen nach dem Kindererziehungsleistungsgesetz,

Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz, (Kriegsbeschädigtengrundrente)

beziehungsweise sonstige Leistungen für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit bis zu deren Höhe,

Leistungen der Pflegeversicherung,

Erziehungsgeld (Sockelbetrag von 300 Euro)

Informationen über die Grundsicherung im Einzelfall?

Erster Ansprechpartner für Fragen zur Grundsicherung ist selbstverständlich Ihr zuständiges Sozialamt.

Da im besonderen Grundsicherungsrecht viele Fragen der Beurteilung des örtlichen Trägers unterliegen (zum Beispiel: Welche Aufwendungen für Wohnungen sind angemessen?, ...), ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich direkt bei Ihrem zuständigen Sozialamt zu erkundigen.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

hallo,

um deine frage kurz zu beantworten:

das pflegegeld der pflegestufe I ist nur für deine pflege einzusetzen, für mabulante leistungen oder durch leistungen von familienangehörigen (auszahlung des hälftigen anspruches) die erwerbsminderungsrente ist einkommen und wird angerechnet und muss angezeigt, durch vorlage des rentenbescheides, werden.

beste grüsse

dickie59

dickie59

nein dein pflegegeld wird nicht einberechnet an das pflegegeld darf niemand dran das heist es darf nicht gepfändet werden es soll allein für die pflege sein oder so

Was möchtest Du wissen?