ETF Bruchstücke bei der Onvista verkaufen?

2 Antworten

Warnung vor ETF-Bruchstückverkauf bei Onvista!

Wenn du bei OnVista Bruchstücke verkaufen willst, geht das anders als bei anderen Banken (Consors, DKB, comdirect) nur telefonisch.

Der Verkauf von Bruchstücken wird bei Onvista wie eine ganz normale Order behandelt und kostet daher Ordergebühren von mind. 6,50 €. Wenn du also Bruchstücke für z.B. unter 10 € oder gar unter 6,50 € ist das total daneben.

In der Regel ist bei anderen Banken der Verkauf von Bruchstücken kostenlos; bei den oben genannten Banken weiß ich das definitiv, da ich darüber schon Bruchstücke kostenlos verkauft habe!

Nirgends steht das! Wenn du also eine ganze ETF-Position aus einem Sparplan verkaufen willst, kannst du online die ganzen Stücke mit der Verkaufsprovision von 6,50 € verkaufen. Bruchteile lassen sich nicht online verkaufen (bei Consors geht auch das kostenlos!). Du gibst also dann anschließend die telefonische Order für die Bruchstücke und zahlst dann nochmals 6,50 €.

Die einzige Möglichkeit nur einmal die Ordergebühr bei OnVista zu bezahlen, besteht darin die gesamte Order, nämlich ganze Stücke und Bruchstücke gemeinsam telefonisch zu verkaufen. Das steht aber nirgends bei OnVista!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist ja echt krass , wie Onvista hier seine Kundne abzockt. Wusste bisher nicht, das eine solche Enteignung der Kunden möglich ist. Wäre für mich ein Grund des Depot zu kündigen, die Bruchstücke kostenlos aufs neue Depot übertragen zu lassen (das müssen die nach dem Gesetz) und dann aus dem neuen Depot gebührenfrei zu verkaufen.

Da musst du dich mit Onvista in verbindung setzen.

Die erledigen das für dich normalerweiße

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?